• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Diagnose?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Diagnose?

    Hallo Doktor Ulrichs

    ich leide seit über 6 Jahren an wechselnen Muskelschmerzen, der Verdacht auf Fibromyalgie steht immer noch im Raum. Der Orthopäde, bei dem ich kürzlich war schrieb unter anderem als Diagnose "Myofasciales Syndrom gluteal/femoral re. (M79.15RG)". Was genau bedeutet diese Diagnose?

    Freundliche Grüsse
    rapunzel


  • Re: Diagnose?


    Hallo Doktor Ulrichs

    gestern bekam ich von dem Internist, der auch Rheumatologe ist die Diagnose "postvirale Fibromyalgie". Was muss ich mir darunter vorstellen?

    Freundliche Grüsse
    rapunzel

    Kommentar


    • Re: Diagnose?


      Diese Diagnose sagt zunächst gar nichts aus, außer dass sie den Ort der Beschwerden mit Fachausdrücken beschreibt, nämlich Schmerzen in der Gesäß- und Oberschenkelmuskulatur des rechten Beines.

      Ein Orthopäde ist hier nicht der richtige Ansprechpartner, sofern es sich um entzündliche Muskelschmerzen handelt. Dies sollte besser von einem Rheumatologen abgeklärt werden.

      MfG,

      Ulrichs

      Kommentar


      • Re: Diagnose?


        Auch diese Diagnose ist unbefriedigend. Eine Fibromyalgie ist eine Ausschlussdiagnose, die erst in Erwägung gezogen werden sollte, wenn andere (rheumatische) Erkrankungen sicher ausgeschlossen worden sind.
        Beispielsweise könnte auch eine Polymyositis in Frage kommen. Auf jeden Fall sollte hier noch weitergehend untersucht werden.

        MfG,

        Ulrichs

        Kommentar