• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Niedrige Dosis = niedrige Nebenwirkung?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Niedrige Dosis = niedrige Nebenwirkung?

    Hallo, ich nehme Mirtazapin 30mg pro Tag, mit der Folge einer starken Gewichtszunahme. Wenn ich die Dosis auf 7,5mg reduziere, schwächt sich denn möglicherweise auch diese Nebenwirkung der Gewichtszunahme ab? Oder ist diese bei 7,5mg genauso ausgeprägt? Sicher, es wirkt bei jedem anders, aber kann man generell sagen, dass niedrig dosierte Medikamente allgemein weniger Nebenwirkungen haben, als wenn man diese höher dosiert einnimmt?

    Danke für folgende Ratschläge


  • Re: Niedrige Dosis = niedrige Nebenwirkung?

    "dass niedrig dosierte Medikamente allgemein weniger Nebenwirkungen haben.."

    Es wäre logisch und irgendwie verlockend, das generell zu bejahen.
    Aber für einige Stoffgruppen gilt das nicht - wie z.B. solche mit einem Allergie auslösenden Effekt.

    Doch bei den meisten Psychopharmaka (auch beim angefragten Mirtazapin) trifft zu, dass NW mit der Dosis auch zunehmen.

    Kommentar


    • Re: Niedrige Dosis = niedrige Nebenwirkung?

      Danke fürs Antworten.

      Kommentar