• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Duodart nach Brachytherapie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Duodart nach Brachytherapie

    Hallo Herr Dr. Kahmann,

    ich habe in 11/09 bei Ihnen die Brachytherapie machen lassen.
    Mein PSA lag in 05/11 bei 2,1.
    Um besseres Wasserlassen zu erreichen, empfiehlt mein Urologe Duodart einzunehmen. Meine Frage ist nun, ob das sinnvoll ist, weil damit ja der PSA-Wert verfälscht wird ?
    Derzeit nehme ich schon Tamsulosin ein.

    Höre gerne von Ihnen und grüße Sie

    buehli


  • Re: Duodart nach Brachytherapie


    Wenn Sie bereits Tamsulosin einnehmen ist das Duodart nur sinnvoll, wenn Ihre Prostata sehr groß ist. Ansonsten hat das Medikament keine bessere Wirkung als Tamsulosin. Falls Ihre Prostata vergrößert ist, kann Duodart zur Verkleinerung eingesetzt werden, man muss dann aber wissen, dass der PSA verfälscht wird. Grob rechnet man mit einer Halbierung des PSA, ob dies jedoch bei langfristiger Einnahme auch bei einer Tumorerkrankung und Duodart so ist, sei dahingestellt.

    Kommentar