• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Beziehung zu Ende

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beziehung zu Ende

    Hallo, ich habe folgende Situation und benötige mal dringend die Meinung von Euch.

    Ich (m) bin 44 Jahre alt und wohne in NRW. arbeite seit märz von Montag bis freitag in Frankfurt. wahrscheinlich ist damit auch ein wohnortwechsel verbunden (jobmäßig erforderlich - sonst arbeitslos)

    bin seit 3 Jahren geschieden - gutes verhältnis zu Ex und meiner tochter, die ich alle 14 tage sehe.

    hatte jetzt im dezember ein beziehung begonnen. sie (43 jahre) war 20 jahre mit einem ev. pfarrer verheiratet. getrennt seit 1,5 Jahre. Es war liebe auf den ersten blick zwischen uns, wir haben uns gut verstanden auch unsere kinder. wir haben auch sehr früh über die pläne eines umzuges gesprochen. m.e. zu früh - aber es war halt zeitlich nicht anders darstellbar. sie war grundsätzlich einverstanden und wir haben auch schon gemeinsam unsere pläne geträumt.

    vor 2 tagen hat sie sich nun von mir getrennt. sie sagt, sie könne nicht nach frankfurt gehen. sie will ihre kinder nicht aufgeben (beide sind 18 und 22 und in ausbildung mit eigener wohnung) und auch eine wochenendbeziehung ist nichts für sie. und zudem ist sie vom herzen her noch viel zu sehr mit ihrem ex verbunden. es sind die gemeinsamen erinnerungen, beziehungen und gemeinsamkeiten. mit mir hat die trennung angeblich nicht zu tun.

    ich will nun nicht einfach aufgeben. ich sage mir, eine echte liebe würde auch einen wohnortwechsel nach frankfurt überstehen und zu den kindern sind es "nur" 250 km. Fakt ist, dass es eine wochenendbeziehung bleibt und dann ein umzug sich anschließen würde. wir haben bis zu meiner versetzung und auch an den wochenende auch den alltag gelebt und auch damit bestens klargekommen.

    Erschwerend kommt hinzu, dass sie für ihre kinder da sein muss. zumindest heute. die kinder sind noch nicht so erwachsen. nur das kann sich ja bis in 1 jahr ändern und dann wäre auch diese belastung nicht mehr vorhanden.

    Wie seht ihr die chancen? Wie soll ich es am besten angehen? Vielen Dank für Eure Unterstützung

    Jürgen


  • RE: Beziehung zu Ende


    Partnerschaft heißt, dass beide etwas gemeinsam wollen. Ich finde, sie hat sich entschieden, dass ihr die Kinder wichtiger sind. Das solltest du auch so akzeptieren.
    Wenn du sie liebst, verstehst du sie so wie sie ist und versuchst nicht, sie zu etwas zu "drängen" oder zu manipulieren.

    Zitat Anne Morrow Lindbergh:
    "Wen ich liebe, der soll frei sein, auch von mir."

    Kommentar


    • RE: Beziehung zu Ende


      "Wen ich liebe, der soll frei sein, auch von mir."
      -----------
      liebe realisiert sich durch dauerhafte bindung -
      das zitat erscheint mir wie eine seifenblase

      Kommentar


      • RE: Beziehung zu Ende


        Liebe ist ein Ideal. Sie wird sich an sich überhaupt nicht "realisieren". Liebe steht auch nicht in Zusammenhang mit Mechanik, Physik und Körper. Insofern gibt es auch Liebe ohne Bindung ohne die "Verkrampfung", einen anderen Menschen besitzen zu wollen.

        Kommentar



        • RE: Beziehung zu Ende


          jaja, wie gesagt, eine seifenblase

          meine Frau liebe ich, weil sie einzigartig war, nur Sie war in der lage meine bedürfnisse dauerhaft befriedigen, das war eine abhängigkeit unter der ich nicht zu leiden hatte, weil Sie mich liebte, so wie ich Sie - und von ewigkeit zu ewigkeit wird das so bleiben

          Kommentar


          • RE: Beziehung zu Ende


            Tja keine ahnung wie ihre bindung an den kinder sind, ich meine kinder ist hier echt ein grosses wort.-

            Fackt ist, das ganz ist schön das es zweischen euch gut gelauffen ist, aber mit dem umzug gehts zu schnell, schau... es sind nur ein paar monatschen.- Mit 20 ok, alles klar, man hat nichts zu verlieren was man im laufe des leben an sich aufgebaut hat.-

            Hier gings euch beide um eine neus partner zu finden, für die schönnen stunden die man sich aufbauen kann... Nur ich bin 42 habe auch noch ein job, wie ist es den so bei ihr? hat sie auch den ein job den sie gerne macht ? freunden den sie gerne hat ? Famille, brauche ich dir nicht zu fragen, das nun mal ist sicher.-

            Axeptiere einfach das du nicht anderst kann als zu gehen für dein job, axeptiere einfach das sie nicht die seegel so leicht breschen kann für ihr herz, und punkt, oder?
            Leider bist du nicht ihr anker oder (nur ihr mittelpunkt).- Diese frau kann entscheiden was für sie gut ist, wen sie bedenken hat, muss du leide axeptieren.-


            Grüsse,
            Véro

            Kommentar


            • ich ich ich, liebe ??? pah! o.w.t


              .

              Kommentar



              • RE: Beziehung zu Ende


                Anders ausgedrückt, wenn du liebst, dann willst du, dass der Mensch, den du liebst, die größtmögliche Freiheit hat, und schließlich eben auch von dir, das heißt, dass du ihn nicht besitzen musst, ihn so sein lässt, wie er eben ist.

                Jemand dafür zu "lieben", weil man seine Bedürfnisse befriedigt bekommt, ist "kindlich".

                Kommentar


                • RE: Beziehung zu Ende


                  ach naja, ich weiss ja nicht...wer ist schon so abgeklärt, selbstlos und dann auch noch vollkommen erwachsen ausgerechnet da, wo es am verrücktesten und unberechenbarsten zugeht...die liebe ist kein buddhistenkloster.

                  Kommentar


                  • vorbehaltloser buchtipp


                    ich weiss nicht wo du deine überheblichkeit hernimmst?

                    aber, wenn es sein muss,
                    zum xten male die Austauschtheorie:



                    Welche Menschen mögen oder LIEBEN wir?

                    Die Forschung hat im wesentlichen ergeben, dass wir uns zu Menschen hingezogen fühlen, die uns
                    maximale Belohnung oder Erfolg (was auch immer das für den einzelnen bedeuten mag) bei minimalem Aufwand verschaffen.
                    So mögen wir lieber Menschen, die uns physisch nahe sind als solche, die weiter entfernt sind.
                    Wir ziehen Menschen vor, die uns mögen und die ihre Sympathie für uns dadurch demonstrieren, das sie uns Gefälligkeiten erweisen und nette Dinge über uns sagen.
                    Wir mögen Menschen, die unsere Bedürfnisse befriedigen
                    und die Bedürfnisse haben, die wir erfüllen können.
                    Sind zwei Personen in einer Freundschaft oder einer romantischen Liebesbeziehung verbunden, so muss man zwei Kosten Nutzen Vergleiche berücksichtigen.
                    Der Austauschtheorie entsprechend kann eine Beziehung nur dann von Dauer sein, wenn sie sich als RENTABEL FÜR BEIDE PARTNER erweist.
                    Das heißt, für jeden Partner muss die Beziehung Belohnungen mit sich bringen, wie Sicherheit, Ansehen etc., wobei der damit verbundene Aufwand minimal sein muss. Ein solches Ergebnis kommt am ehesten in einer ausgewogenen Beziehung zustande, bei der ein gleichgewichtiger Austausch von Vorteilen stattfindet.
                    Demzufolge werden beide Partner am befriedigtsten sein,
                    wenn sie gleiche Gewinne erzielen.
                    Wir streben nach dem Ideal, aber treffen unsere Wahl meist auf der Grundlage dessen, was wir einem anderen tatsächlich anzubieten haben.

                    aus:
                    Psychologie. Eine Einführung
                    von Philip G. Zimbardo, Richard J. Gerrig
                    Gebundene Ausgabe - 976 Seiten (Juni 2004)

                    Rezension
                    Swiss Journal of Psychology, 63 (4), 2004
                    ... Es gibt kaum Basisliteratur, die für den Studienanfänger so vorbehaltlos empfohlen werden kann, wie dieses schon klassische, aber völlig aktualisierte Werk. Auch für Studenten von Nachbarwissenschaften (Pädagogik. Medizin usw.), die sich für die Psychologie und ihre Erkenntnisse interessieren, von der Populärpsychologie her aber oft ein falsches Verständnis von Psychologie haben, bildet es ein ideales Lehrbuch und Nachschlagewerk. Die Psychologie wird ihnen hier so gezeigt, wie wir möchten, dass sie wahrgenommen wird: wissenschaftlich und forschungsfundiert, anwendbar im täglichen Leben, nützlich für das Wohl des Einzelnen und der Gesellschaf, gehe es nun um die individuelle Lerntechnik, therapeutische Verhaltensänderungen oder um die internationale Friedenspolitik.
                    Wer dieses Standardwerk durchgearbeitet hat, weiß, was die Psychologie ist, was sie will und was sie kann.

                    Kommentar



                    • RE: Beziehung zu Ende


                      Sehe ich genauso!

                      @MarkMarkMark: Lebst Du diesen Vorsatz wirklich???

                      Kommentar


                      • Scheibe!


                        Nö ist sie nicht, aber ich muss budistinische züge haben wie mark! oha, ob ihr das bessere rezept habt ? ...ach ihr seit alle so bezitzergreifen... bah ! Nicht meine wellenlänge.- ne.- kommt bei mir nicht in die tüte, auch nicht in die birne.-

                        Grüsse,
                        Véro

                        found :
                        -------------------------------
                        ach naja, ich weiss ja nicht...wer ist schon so abgeklärt, selbstlos und dann auch noch vollkommen erwachsen ausgerechnet da, wo es am verrücktesten und unberechenbarsten zugeht...die liebe ist kein buddhistenkloster.

                        Kommentar


                        • Für abendvogel


                          Du ? Für dich :-) "Budistinisch" ist hübsch ;-) finde ich .

                          Véro

                          Kommentar


                          • RE: Scheibe!


                            es gibt kein rezept.
                            manchmal tut es leider weh, da hilft alles nichts.
                            aber dieses "lass los-sonst liebst du nicht richtig" ist halt ein quatsch.

                            Kommentar


                            • RE: Scheibe!


                              die lehre buddhas entmenschlicht (-> autismus),
                              die erkenntnisse der modernen hirnforschung lassen keinen zweifel daran
                              und eigene erfahrungen ebenso

                              Kommentar


                              • Sinn und Sinnlichkeit


                                nein, sie ist auch sinnlich, aber im Gegensatz zum Kind hat ein Erwachsener die Möglichkeit über Sinn und Sinnlichkeit zu bestimmen, das ist eine Möglichkeit, seine Freiheit. Das hat nichts mit platonischer Liebe zu tun oder Buddhismus oder usw.

                                Kommentar


                                • RE: Scheibe!


                                  Ne, das heisst lass loss weil du auch liebst ! versteht du ?

                                  Ich bin der typ der sich seine liebe egal zu welschen menschen oder egal unten welschen umstände, beständigt ist, das heisst man kann mir zum beispiel das gefühl den ich bei eine person habe, egal wie man sich anstelt, mir mein gefühl nicht raus operirieren, das heisst egal, was in mir drinn ist, ist mir, es geht nicht raus egal was passiert, verstehts du´s found ?.-

                                  Véro

                                  Kommentar


                                  • Belohnungstheorie vs Mensch als ...


                                    Zitat Goethe:
                                    „grau mein Freund ist alle Theorie und grün des Lebens goldner Baum"

                                    Natürlich funktioniert im Menschen, wie in jedem Säugetier ein Belohnungssystem. Das widerspricht aber nicht dem Grundsatz, dass der Mensch ein geistiges Wesen ist. Du kannst alles unmittelbar selbst prüfen. Nimm nichts an, ohne es selbst durchdacht zu haben. Das ist die Kehrseite der Medaille. Wo ein Tier geistige Elemente hat, ähnlich menschliche geistige Wesenszüge, kann der Mensch seinen gesitigen Anteil
                                    zum Instrument der Erkenntnis machen.
                                    Du musst hierfür kein Buch lesen, du kannst sofort, unmittelbar beginnen.

                                    Kommentar


                                    • RE: Beziehung zu Ende


                                      mir kommt das auch sehr theoretisch vor. hauptsache du selbst kannst danach leben. allerdings frage ich mich schon, ob du tatsächlich einmal richtig geliebt hast, praktisch, nicht theoretisch.
                                      ich lebe sehr glücklich mit meiner frau, die ich liebe und die ich nicht nur haben, sondern auch fressen will (selbstverständlich in einer konservierenden weise *grins*) - und das seit 25 jahren und mit wachsender begeisterung. ich bin mir auhc ziemlich sicher, dass, würde ich ihr jede freiheit gönnen, sie das eher als gleichgültigkeit empfände.
                                      allerdings, benvolio, glaube ich auch, dass deine freundon wohl einfach in eine andere richtung, und ohne dich, gehen möchte. ich wünsche dir glück, bezweifle aber, dass du es mit ihr haben wirst.

                                      Kommentar


                                      • Found?


                                        Noch eine kleinikeit, mit den manschmal tut es leide weh...klaro ist es so, Nur found, wir leben doch tag täglich damit, das gehört nun mal dazu.- Wäre schlimm wen nicht.-


                                        Grüsse,
                                        Véro

                                        Kommentar


                                        • Jaja, alles gut.-


                                          Weisst du was ich nebenbei denke ?
                                          Ist, das dieser mann, selbe unter druck war diese entscheidung zu treffen und sie aber nun damit sie auch unter druck gestellt hat.

                                          Sie kann wiederum dieser druck von sich eine weille gehalten haben und sich verpflichtet gefühlt haben, ihm ein strich unter die rechnung zu setzén.-

                                          Was meine ansich nach idiotisch ist, wen sie ihm mag, sollte man doch nicht so schnell das handtuch werffen... Aber wisst ihr wie es ist wen ein mensch drängt den man nicht so gut kennt ? Also an ihre stelle hätte A gesagt "du kannst mir den bukel erst mal runter rutschen, ich brauche zeit", drängt er nochmal und hört nicht zu, was ich dieser thema gegen über zu sagen habe, oder fühle... dann verdammt noch mal wurde ich keine entscheidungen treffen die ich hinterher bereuen wurde!.-

                                          Schade, das wir nicht weiteres wiessen, vom ihm.-

                                          Kommentar


                                          • RE: Beziehung zu Ende


                                            - sie will ihre kinder nicht aufgeben
                                            - eine wochenendbeziehung ist nichts für sie
                                            - und zudem ist sie vom herzen her noch viel zu sehr mit ihrem ex verbunden

                                            Drei schwerwiegende Argumente, die dich nach einer anderen Frau schauen lassen sollte. Das letzte Argument würde sie dir nicht mitteilen, wenn sie eine Chance für Eure Beziehung sehen würde.

                                            Das dies alles nichts mit Dir zu tun hat. ist der nette Versuch dich nicht zu verletzen.

                                            Du warst doch sooo nett. Glaube ich ihr.

                                            No way. Meine Meinung.

                                            Kommentar


                                            • Stop, mein schatz


                                              Gebong wen es um irgent ein ex geht, nicht gebongt wen es um den fater der kinder geht.-SO !

                                              Ne.- Ihr könnt alles schön zusammen reimmen, es gibt ein famille mitlieg der nicht von der wellt zu schaffen ist, der fater der kinder, punkt! ist nun mal wieschtig ob es schmeckt? ist veeeeerlig schnuppe, den konkurenz kämpf aufwegt oder nicht, das ist eine grenze die sehr woll zu hallten ist.-

                                              Véro ;-)

                                              Kommentar


                                              • RE: Stop, mein schatz


                                                @Vero, er sprach von seiner neuen Beziehung. Beide haben keine Kinder zusammen.

                                                Beide haben Ex-Partner, um die es aber hier im Thread nicht geht.

                                                Sie trennt sich von ihm, er kann es nicht glauben...das ist sein Problem.

                                                Oder haben wir uns so mißverstanden? Shit happens....

                                                Kommentar


                                                • Weiter Infos.......


                                                  vielen Dank für eueren bisherigen kommentare.

                                                  inzwischen kommen wieder meine alten gefühle hoch, nämlich dass ich schwierigkeiten habe allein zu sein. ich überlege schon, mich morgen wieder in neu.de auf partnersuche zu geben - eigentlich alles quatsch - aber der druck ist bei mir da. ich habe nur sehr wenige freunde. bin wochentags in frankfurt und am wochenende bei mir zu hause. mein einziger ankerpunkt ist meine tochter, die ich alle 14 tage sehen (sie ist 8). und mir kommen die tränen, wenn ich nun ansehen muss, dass meine tochter zu dieser frau nun auch keine beziehung mehr hat. sie hatten sich sehr gut verstanden. ich überlege schon wie es sein kann, eine beziehung nun in frankfurt zu haben. man könnte sich wochentags sehen und auch zu mir nach hause nach nrw fahren. ich bin schon wieder voll am planen. was ich gerne mache - und mir in dieser beziehung wahrscheinlich das genick gebrochen hat. ich habe schon unseren umzug nach frankfurt geplant.

                                                  sie sagte zu mir, dass sie auch schwierigkeiten mit meinem umfeld hatte (wenig freunde, voll auf meine tochter fixiert - die mir nun mal sehr viel bedeutet)

                                                  aber mit dem alleinsein, dass ist das größte problem. und ich habe angst wieder in eine beziehung zu schlittern, nur um nicht allein zu sein. wobei ich auch schon mal mehrere monate ohne partnerschaft war und sehr viele frauen kennengelernt habe. aber ich bin nicht wahllos in eine beziehung gegangen.

                                                  was kann ich gegen das bedrückende gefühl des alleinsein tun?

                                                  Kommentar