• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Dumm gelaufen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dumm gelaufen

    Jetzt habe ich mir ein Eigentor geschoßen.... Nach den vielen guten Männerratschlägen, habe ich meine Freundin richtig schön auflaufen lassen. Blöde Idee, sogar die Nummer mit der Nachbarin habe ich ausporobiert, toller Erfolg meine Nachbarschaft hatte im Treppenhaus das schönste Unterhaltungsprogramm, ich wieder meinen guten Ruf verloren, meine Nachbarin an der Backe, da sie so begeistert ist, dass sie jetzt ständig in Reizwäsche und einer Flasche Champagner vor der Tür steht.
    Somit habe ich ein neues Problem: Wie bekomme ich die Nachbarin los.....

  • Wundhexe.


    Wo ist eingentlich wundhexe beblieben?
    Ach ja, guten morgen.










    Abwarten tee trinken... :-)

    Kommentar


    • RE: Wundhexe.


      Mit Tee gibt die Nachbarin sich nicht zufrieden.......

      Kommentar


      • RE: Wundhexe.


        Och der tee, war weder für sie wieder für dich ....


        hehe.... wen du schon mit dieser forum zu tun haben will, finde ich schon das du eine paar "bestandst prüfungen" ausgeliefert werden sollte...

        Kommentar



        • RE: Wundhexe.


          Verooooo Du scheinst die größte Prüfung zu sein....

          Kommentar


          • RE: Wundhexe.


            och, bei mir das war nur sahne, die sauer milch kommt noch ...

            Kommentar


            • RE: Wundhexe.


              Frauen gehören dominiert!
              Sie geben es nicht gerne zu,
              aber in den Abründen ihrer Herzen fühlen sie es nur zu gut. Seit Bestehen der Menschheit ist der Mann der Herr im Geschlechterhaus. Während das Weibchen brav die Höhle auf Vordermann brachte, ging es für den Mann auf die Jagd um das Überleben zu sichern, seine Gene erfolgreich weiter geben zu können, den Fortbestand der Rasse Mensch zu sichern. Frauen versuchen sich zu emanzipieren, bis heute nicht wirklich mit Erfolg gekrönt. Alle Alice Schwarzers dieser Welt können mit wehendem Haar heroische Reden halten, sie werden den Mann niemals beherrschen. Denn der Mann ist schlau und gerissen: Scheinbar der Macht des Weibes unterlegen, gibt er nur vor ein Feminist zu sein, kehrt die weiche Seite aus der harten Schale und schafft es so immer wieder die Damen mit List und Tücke zu überwinden, in seine Liebeshöhle zu locken.

              Sind wir ehrlich zu uns: Die nettesten Kerle haben die schrecklichsten Frauen, die grössten Arschlöcher die süßesten Weibchen. Das war so, das ist so und es wird immer so sein. Sie wollen den Mann in uns, den Ernährer, den Versorger. Keinen Muttiwohner, keinen Ja-sagenden Waschlappen, keinen dickbäuchigen Bierschlürfer und Fussballstoffel im Feinrippunterhemd, welches eindeutig nur Bruce Willis gut zu Figur steht. Sicher werden einige aufschreien, werden wie die aufgescheuchten Glucken umherflattern und doch sind sie es, die tief in ihren Träumen dem Mann begegnen, der sie ohne zu fragen nimmt, das Tier, Wollust, Gier, Ausdauer. Keine 2-Minuten Nummer nach der Sportschau einmal die Woche, keine dauerromantischen Blümchensexschleimer. Es sind die wirklichen Männer die in den Köpfen der Frauen für Erregung sorgen, nach denen sie lechzen.

              Männer: Lasst eure Dominanz nicht unterdrücken, macht euch gerade hier nicht zu Sklaven der Lust, verweichlicht getrieben von der Gier nach der schnellen Nummer. Bietet euch nicht an wie Restposten im Schnäppchenmarkt sondern steht zu eurem Geschlecht. Nein, folgt nicht dem ewigen lockendem Ruf des Weibes, zeigt das ihr es immer sein werdet, die die Wahl treffen und nicht jene, die gewählt werden. Es ist ein harter, steiniger Weg, aber am Ende steht der Erfolg, die Macht über dem Weibe, die Macht über die eigenen Triebe. Und merke: Nur ein Mann der ohne Frau glücklich ist, wird es auch mit ihr sein.

              Waidmannsheil!



              Kommentar



              • Aaaamen. o.w.t


                .

                Kommentar


                • RE: Aaaamen. o.w.t


                  Och Schatzie, gib Dir mehr Mühe..... So einfach kommst Du mir nicht davon... Ich werde immer das letzte Wort bzw. den letzten Satz haben, ich werde Dich fordern, bis an Deine Grenzen.....

                  Kommentar


                  • hö. ich meinte hier


                    amen.
                    O.w.t, =heisst ohne weitere text.

                    Kommentar



                    • RE: Aaaamen. o.w.t


                      Du schatziii, meine grenzen habe ich in ein anderes leben schon dursch dusch und dursch gekaut, ein gott, ein nichts, ein wer weisst wie er ist, hat was meine grenze betrift, ganz schön zu kauhen, das heisst granit... ist kein kaugummi.

                      Kommentar


                      • RE: Wundhexe.


                        dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer......usw. usf.
                        Klasse Lied von Naidoo :-)))

                        Du hast exakt den Mann beschrieben, den Frauen schon immer wollten. Leider scheitern aber viele "deiner Rasse" beim Versuch zu diesem prachtvollen Urexemplar zurückzumutieren. Und nachdem wir Frauen mit den Männern nicht so hart ins Gericht gehen, wie die das umgekehrt mit uns tun, geben wir euch dennoch eine Chance. Die Frauen sind ja so lieb, nicht wahr? ;-)

                        Was hast du eigentlich gegen Alice Schwarzer? Ich finde diese Frau toll. ;-)))

                        Kommentar


                        • RE: PS


                          kein Wunder, wenn so eine faszinierende Gattung, wie du, "unbefraut" ist. Denn welche Frau traut sich an so ein Kaliber schon ran. *lol*

                          Kommentar


                          • ...köstlich...


                            ...*eine Cola hol, mich auf's Sofa schwing und Popcorn nasch*...

                            ...einfach köstlich, was Ihr da wieder fabriziert...

                            ...zum schieflachen...

                            Kommentar


                            • RE: ...köstlich...


                              ohohoh °I° oh!!
                              Schwingt mich rasch zu dir, ein bein auf dich kopf kuschel an deine schulter, es kann loss gehen, cola darf ich nicht, hollst du mir ein wasser mein aller liebster, hum? du süsser du ? :-))

                              *küsschen*

                              Kommentar


                              • RE: ...köstlich...


                                ...aber immer doch, meine Liebste !! ;-))

                                Einmal Wasser für die Lady ! Bitteschön !!

                                *wieder zärtlich an die Lady kuschel*

                                :-))

                                Kommentar


                                • RE: ...köstlich...


                                  hummmmmmmmmmmm, süüüsser *breites grinsen* bist du sicher das wir umberdingt diese biliger film anschauen solten? ich meine.... na? komm schon :-)

                                  Kommentar


                                  • RE: ...köstlich...


                                    ...nein - natürlich nicht !!!!!

                                    Aber Du weißt ja - in letzter Zeit habe ich leider keine Zeit - muss doch ein ... kaufen, hab aber noch nichts gescheites gefunden. Und das nimmt so brutal viel Zeit in Anspruch !! :-((

                                    Küsschen :-)

                                    Kommentar


                                    • RE: ...köstlich...


                                      Ohh welch Wonne! Ein angehdendes Liebespaar. Nur die Nachbarin steht noch zwischen Euch? Schickt eine fingierte Kündigung ihres Mietvertrages. Meldet Eigenbedarf. Wenn sie queruliert - in welchem Stock wohnt die Nachbarin des Unbefrauten?

                                      Kommentar


                                      • RE: ...köstlich...


                                        Ja süsser, aber denoch trage mich bitte in dein kalender ein, sagen wir mal dieses jahr... hm, noch ca, 150 mal, wird "vieleicht" ausreichen, naja, wen nicht finden wir ein weg... wie sonnst immer ;-)

                                        Kuss!
                                        Bist dann,
                                        Véro

                                        Kommentar


                                        • hm.


                                          .........tschuldige die frage aber...woher soll ich den das wiessen, wiviel unsere "tarzan-kasanova-kreuzung" an nachbarinnen hat?

                                          Kommentar


                                          • RE: ...köstlich...


                                            ...logisch doch !!

                                            Versprochen !!!

                                            Küsschen - wie immer !!!


                                            ;-)

                                            Kommentar


                                            • RE: hm.


                                              Steck eine romantische Einladung zum wiederholten göttlichen Tet-Tet in den Briefkasten aller Mietparteien. Gebe eine Uhrzeit des Treffens an, warte und zähle. Danach wird deine Wut über das Auftauchen von 12 als Nachbarin verkleidetete ****n das teuflische Mietshaus zum Einsturze bringen.

                                              Kommentar


                                              • RE: hm.


                                                Also erlich gesagt, der plann wäre mir zuuu, "wen ich davon getroffen wäre", mir zu brav & zu durschsichtig, somit nicht spannent genug, das können nur eiversichtige frauen machen, eventuel krank?

                                                Kommentar


                                                • RE: hm.


                                                  Dann lass die Nachbarin vor Gott als Richter erscheinen. Er wird sie richten oder ewig im Paradis verwöhnen.

                                                  Kommentar