• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

soll ich die beziehung beenden?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • soll ich die beziehung beenden?

    hallo zusammen,

    seit bald 4 mt. bin ich (25) mit meinem freund (27) zusammen. in den ersten
    1,5 monaten haben wir uns immer am wochenende gesehen. dann ist er wieder zurück nach deutschland, er war beruflich für ein halbes
    jahr in der schweiz. seither hab ich in an zwei wochenenden besucht und er
    ist einmal für eine woche und einmal für vier
    tage in die schweiz gekommen. man kann also nicht sagen das wir schon sehr
    viel zeit miteinander verbracht haben.
    bis april lernt er sehr intensiv für seine klausuren. nun kämpfe ich darum
    ihn in dieser ganzen zeit zwei tage sehen zu können (wäre so um ca. 19.feb. rum)!
    er sagt mir er hätte allgemein mühe sich auf termine festzulegen. aber bei
    750 km distanz kann ich nicht sehr spontan zu ihm
    reisen. flüge sind kurzfristig sehr viel teuerer, zug dauert lange... er sagt gestern er wird sich das die nächsten tage überlegen ob er mir einen fixen termin geben kann/will.
    des weiteren kam in gestrigen für mich sehr aufschlussreichen telefongespräch raus, das ich nicht die ideale partnerin für in sein kann. er sagte mir (gestern zum 1. mal) das ihm harmonie sehr wichig sei und er ist der meinung wenn man den 'richtigen' partner hat, ist es automatisch so das die beziehung harmonisch ist. wir haben ab und zu auseinandersetzungen, wobei diese nicht als sehr schlimm empfinde. ich hab ne andere einstellung, wenn zwei menschen die in manchen punkten verschieden sind, wir es zu reibereien kommen.
    Ich liebe ihn sehr und ich kann mir, soweit man das jetzt schon sagen kann, meine zukunft mit ihm vorstellen. Ihr werdet vielleicht denken das man so was nach so kurzer zeit noch nicht sagen kann, aber ich fühle es so (hab ich auch noch nie so gefühlt). in etwas mehr als einem jahr ist er mit dem studium fertig und man könnte sich überlegen am selben ort zu wohnen. wenn ich nicht denken würde das er der richtige für mich sein könnte, würde ich keinen sinn darin sehen solange sehnsucht nach ihm zu haben. (von ca. august - januar hat er vor für sein diplom nach australien zu gehen)
    ich hatte schon immer das gefühl das ich ihn mehr liebe als er mich aber ich dachte er zeigt seine liebe einfach anders.
    ich frage mich ob es für mich nicht das beste wäre jetzt schluss zu machen. wenn ich wegen fehlender harmonie nicht die richtige für sein kann...
    was denkt ihr?

    liebe grüsse
    lisa

  • RE: soll ich die beziehung beenden?


    ich denke, er war so deutlich, wie sein taktgefühl das noch zuläßt

    m.e. habt ihr aber eigentlich gar keine beziehung, die beendet werden müßte. euer ding versandet doch jetzt schon...

    Kommentar


    • RE: soll ich die beziehung beenden?


      ich finde es immer wieder schön zu sehen, wie sensibel die antworten sind, die hier so kommen... : - /

      also lisa, ich kann gut nachvollziehen wie du dich fühlst. ich selbst hatte auch schon ein paar fernbeziehungen und habe es auch bei freundinnen miterlebt.

      die distanz ist sehr problematisch und eigentlich nur vorübergehend zu ertragen und wenn die beziehung schon eine feste basis hat. - oder für menschen, die panische angst vor dem liebeskiller alltag haben, die leben z.B ganz gut mit wochenend-beziehungen.

      was mir sonst noch aufgefallen ist, ist das frauen und männer unterschiedlich mit der distanz umgehen und mit dem schmerz des vermissens. frauen kämpfen und leiden aber auch sehr stark, nur sie bringen das eher zum ausdruck. sie versuchen alles um die beziehung am leben zu halten, planen, machen kompromisse, teilen sich freizeit ein etc. wohingegen männer eher dazu tendieren ihr leben so normal wie möglich während abwesenheit ihrer liebsten zu führen. das ist bestimmt auch eine form von selbstschutz, was aber leider oft das gefühl vermittelt, sie hätten weniger gefühle und würden nicht genug dafür tun, das man sich so oft wie möglich sieht. denn meistens sind es die männer, die mit der distanz nicht umgehen konnten, weil sie zu sehr litten und dann die beziehung beenden oder sie im sande verlaufen lassen. kann man aber nicht pauschalisieren.

      in deinem fall hat er bestimmt auch das zwickmühlen problem, dass er noch viele pläne, die nicht so viel mit dir zu tun haben. männer haben immer eher das gefühl sie müßten sich für etwas entscheiden: Liebe oder Leben in vollen Zügen genießen/ Freiheit auskosten etc.

      du wirst selber am besten wissen, wieviel du ertragen kannst und wie stark die liebe ist, dass es sich lohnt darum zu kämpfen. wenn du dich gegen kampf entscheiden solltest, dann hast du wenigstens den vorteil, dass er dir nicht ständig vor der nase herumläuft und du getrost deine wunden lecken kannst. viel glück!!!

      Kommentar


      • @sorgensocke


        wow! danke für deine antwort. dachte schon keiner wird mir ne richtige antwort geben.

        ich muss mir jetzt überlegen ob er es mir wert ist mehr als ein jahr zu warten bis wir ev. zusammenziehen können. das mit der harmonie und idealen partnerin hat er am nächsten tag wieder revidiert. es gibt so einige dinge bei welchen er mal das sagt und später was anderes. ich krieg machmal das gefühl er redet mir nach dem mund. eigentlich ist bei mir die seifenblase geplatzt, die rosa brille runter... mir wurde so einiges bewusst in drei telefongesprächen. ich habe nur das positive an ihm gesehen. jetzt werden mir seine schattenseiten bewusst. die ersten tag war's schlimm die realität zu sehen aber jetzt gehts mir ganz gut.
        er hatte ja das gefühl er müsse andeuten das beste wäre schluss zu machen. nur wegen dem streit ob wir uns zwei tage in drei monaten sehen. er hat panik wenn wir streitgespräche führen, er muss sich doch auf's lernen konzentrieren (deshalb wollte er wohl schluss machen)! das er sich konzentrieren muss versteh ich ja. aber dieses problem muss aus der welt. aber er zieht ignorieren von problem dem lösen vor. aber das er schluss machen wollte hat mir die augen geöffnet. für mich müssen viel schlimmere dinge passieren bevor ich schluss machen möchte. wenn er wegen so was schluss machen will, was bedeute ich ihm?

        in den nächsten tagen werd ich in ruhe über alles nachdenken. aber ich tendiere dazu das ich ihn falsch eingeschätzt habe. es fiel mir wie schuppen von den augen...
        c'est la vie

        Kommentar



        • RE: @sorgensocke


          lisa25 schrieb:
          -------------------------------
          für mich müssen viel schlimmere dinge passieren bevor ich schluss machen möchte. wenn er wegen so was schluss machen will, was bedeute ich ihm?

          ***
          Das ist leider nur zu wahr!
          Wenn die Beziehung schon wegen Kleinigkeiten in Frage gestellt wird, wie soll sie dann unter wirklich großen Belastungsproben halten?
          Zum Beispiel wenn einer von beiden schwer erkrankt oder jemanden totfährt oder fremdgeht oder oder oder ...
          Man kann sich halt nicht 100%ig darauf verlassen, daß da jemand ist, der immer zu Einem stehen wird.

          Wie Du schon schriebst, Du musst Dir alles durch den Kopf gehen lassen und dann entscheiden.
          Vielleicht auch mal mit ihm darüber reden, daß Du Dich unsicher und nicht ganz angenommen fühlst?

          Übrigens:
          In einer beziehung die rosarote Brille zu verlieren , ist gar nicht so verkehrt.
          Es schützt u.U. vor sehr großen Enttäuschungen.

          lg
          Jule

          Kommentar


          • RE: @sorgensocke


            "dachte schon keiner wird mir ne richtige antwort geben"

            danke, gern geschehen

            war mein klartext denn so weit weg von dem, was du jetzt selbst einsiehst?

            Kommentar


            • RE: @petronius


              tja petronius vor einer woche konnte ich noch nicht so klar sehen. vor diesem telefongespräch dachte ich alles sei in ordnung und das du schriebst 'ihr habt eigentlich gar keine beziehung' fand ich ein bisschen krass. die wahrheit ist machmal zu schmerzhaft um sie zu sehen.

              Kommentar



              • RE: @julchen




                Julchen123 schrieb:
                ***
                "Wenn die Beziehung schon wegen Kleinigkeiten in Frage gestellt wird, wie soll sie dann unter wirklich großen Belastungsproben halten?"

                du triffst den nagel auf den kopf. manchmal denke ich es könnte sein das schlussmachen nur angedeutet hat weil er bei unserem streit keine argumente mehr hatte und er in der stressigen lernphase solche gespräche (wie er mir schon mehrfach gesagt hat) nich brauchen kann.

                im moment tut er so als wäre nichts. er wundert sich das ich am sonntag am tel. so merkwürdig war. und schreibt per sms er hätte das gefühl einen fehler gemacht zu haben. irgenwie find ich das fast lustig. er lebt nach dem moto: wenn ich nicht über die probleme nachdenke sind sie nicht da. tja ich brauch wie gesagt zeit das alles zu überdenken und lass ihn mal im glauben alles sei ok.

                "Vielleicht auch mal mit ihm darüber reden, daß Du Dich unsicher und nicht ganz angenommen fühlst?"

                tja das reden mit ihm ist nicht so einfach. vielfach hab ich das gefühl er hört mir nicht richtig zu. ich hab noch ein weiteres problem das seit anfang besteht. ich kann nicht fühlen und darin vertrauen das er mich liebt. mit dem verstand weiss ich das er mich liebt aber dieser sicherheits-gefühl fehlt (ich hab leider keine ahnung woran das liegt). ich hab mit ihm darüber schon mehrfach gespochen und er sagte dann jeweils das er einfach nicht daran denke. siehe moto oben.
                was sagt mir all das? das unreif ist und nicht auf mich eingehen kann/will?

                "Übrigens:
                In einer beziehung die rosarote Brille zu verlieren , ist gar nicht so verkehrt.
                Es schützt u.U. vor sehr großen Enttäuschungen."

                wie recht du hast.

                liebe grüsse
                lisa

                Kommentar