• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

wie trennen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wie trennen?

    Liebe Forumler,

    ich (26) wende mich mit einem ernsten, wenn auch wahrscheinlich gewöhnlichen Thema an euch. Ich bin seit drei Jahren mit meiner Freundin (28) zusammen und möchte mich schon seit geraumer Zeit von ihr trennen.
    Mein Problem ist, dass ich ihre einzige Stütze bin. Sie hat praktisch keine Freunde und enorme Probleme mit ihren Eltern. Zudem machte sie schon eine Verhaltenstherapie wegen sehr geringem Selbstbewusstsein, die ihr aber nicht sehr weitergeholfen hat.
    Ich liebe sie nicht mehr, möchte sie aber auch nicht verletzen. Was mache ich am besten? Wie tue ich ihr am wenigsten weh? Sie richtet ihre Zukunft auf uns aus, möchte bald zusammenziehen. Eine Trennung würde ihr wohl sehr, sehr schwer fallen. Aber ich möchte und kann auch einfach nicht mehr.
    Bin ich vielleicht entscheidungsschwach? Zumindest seit geraumer Zeit unehrlich. Wie sag ichs ihr?

    Vielen Dank

    welten.bummler

    ps: entschuldigt den dummen nickname


  • RE: wie trennen?


    Erst mal ein Kompliment, dass Du Dir überhaupt so viele Gedanken machst. In Deinem Alter ist das bei vielen Männern leider nicht der Fall.
    Trotzdem "musst" Du ihr das sagen, denn je länger Du wartest, wird diese Situation immer verzwickter. Du würdest mit dem Verstreichen der Zeit riskieren, dass die Trennung letztendlich garantiert eine mehr als unschöne Angelegenheit wird. Das geht über Vorwürfe bis hin zu Selbstmordversuch. Ich möchte den Teufel nicht an die Wand malen, aber Dein Geschriebenes deutet auf eine sehr labile Frau hin.
    Guter Rat ist immer teuer und ein Patentrezept fürs Schlussmachen gibt es nicht, Gott sei Dank. Ich denke es ist das Beste, wenn Du Dir vorher professionellen Rat holst, als kleine Unterstützung.

    Kommentar


    • RE: wie trennen?


      Hi Weltenbummler,

      meist wird hier Rat gesucht, um eine Entscheidung zu treffen - diese hast Du jedoch bereits getroffen und uns den vermeintlich schweren Part der Hilfe abgenommen.

      Doch die Frage nach dem WIE ist eigentlich schnell geklärt:
      Du mußt ihr Deine Gefühle offenlegen. Darauf hat sie ein Recht. Je länger Du es hinausögerst, umso schwieriger wird es. Du kannst doch nicht darauf warten, bis sich ihr Zustand bessert (wann wird das sein? wann geht es ihr gut genug? evtl. verschlechtert er sich sogar!).

      Das klingt jetzt Rücksichtslos - aber natürlich denke ich auch an Deine Freundin: wie es ihr geht, was sie durchmacht, ... aber Du kannst doch nicht zum Schein diese Beziehung weiterleben, einen Teil Deiner Zeit für sie opfern, aber gleichzeitig auch noch Deiner Freundin etwas vorspielen und sie auch um wertvolle Zeit zu betrügen!

      Ich denke, dass ein Partner nach einer Beziehung immer der Leidtragende ist - da braucht diese Person einfach Zeit und Abstand zum EX.
      Aber wer soll ihr dann bei ihren jetzigen Problemen und auch noch der Trennung helfen?
      Das ist die offene Frage - und auf die weiß ich in diesem Fall auch keine passende Antwort, denn die Argumenten Freunde und Familie hast du mir bereits in der Fragestellung genommen.
      Bleibt noch die Hilfe des Therapeuten.

      Klingt schrecklich und hart . aber hast Du eine Wahl?

      Viele Grüße
      BK

      Kommentar


      • RE: wie trennen?


        Hi welten.bummler,

        Trenn dich schnellstmöglich von ihr, denn im Moment belügst du sie und ich denke lügen ist schlimmer als die Wahrheit (langfristig zumindest). Ich denke BK hat recht vertrau dich einem Spezialisten an. Rede mit ihm darüber, vielleicht hilft dir das weiter.

        Kommentar



        • RE: wie trennen?


          Liebe esther, BerndKlassisch und Eddy,

          vielen Dank für eure Hilfe. Mir ist jetzt noch deutlicher klar, dass ich ihr es sagen muss. Manchmal braucht man auch nur eine Bestätigung für seine Überlegungen. Ich hoffe sehr, dass sie die nötige Kraft haben wird.

          Vielen Dank noch einmal!

          welten.bummler

          Kommentar


          • RE: wie trennen?


            noch etwas.

            beschaffe dir mal das buch von stefan zweig "von der ungeduld des herzens" oder in englisch "beware of pity", wo zweig dieses dilemma beschreibt. vielleicht hilft es dir etwas.

            Kommentar