• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ex Partnerin zurück

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ex Partnerin zurück

    Hallo zusammen,

    Ich möchte euch meine Geschichte erzählen...
    2017 kam ich mit meiner heutigen Ex-Freundin zusammen. Bereits 2018 kauften wir uns gemeinsam ein Haus. Am 21.09 diesen Jahres verließ Sie mich. Die letzten Wochen waren eigentlich sehr innig. Ich spürte keine Gefahr, dass eine Trennung passieren könnte. Am Tag der Trennung war sie mit einer Freundin in einem Cafe' verabredet. Sie verabschiedete sich noch sehr innig bei mir bevor sie zu ihrem Treffen ging. Sie war 2,5 Std weg... Als sie wieder nach Hause kam beendete sie unsere Beziehung.
    Ich verstehe die Welt nicht mehr.
    Sie liebt mich nicht mehr, sagte sie...
    Nun habe ich das Haus verlassen. Sie möchte darin wohnen bleiben...
    Ich bin so verzweifelt...
    Was ist da geschehen und wie bekomme ich die Situation gerettet?
    Ich habe versucht sie von mir und meiner liebe zu ihr zu überzeugen... Aber sie ist kalt. Betont immer wieder, dass sie mich nicht lehr liebt.

    Seit ca 2 Jahren besucht sie eine Heilpraktikern, die sich auch eine Schamanin nennt. Meine Ex arbeitet dort ihre alte Ehe und ihr Verhältnis zu ihrem Sohn aus dieser Ehe auf. An dem Wochenende vor der Trennung besuchte meine Exfreundin bei dieser ein Tagesseminar, welches den Titel "Verletzlichkeit als Stärke" hatte. Meiner Meinung nach haben die Sitzungen bei dieser Heilpraktikern einen gehörigen Anteil an ihrer Entscheidung. Nur warum diese mir so plötzlich und kalt mitgeteilt wurde, verstehe ich nicht. Es hat mich sehr verletzt.

    Wenn du Ideen oder Anregungen habt, was da passiert ist und wie ich meine Beziehung doch noch retten kann, wäre ich euch mehr als dankbar.

    Herzliche Grüße


  • Re: Ex Partnerin zurück

    Hi Alex!

    Das kenne ich, das ist ein Muster. Sie arbeitet gerade ihre Trauma auf, ihre schlimmen Erfahrungen und ihre "Ursachen der vielen Tode", die sie durchgemacht hat. Das impliziert eine Trennung, allen Ernstes.
    Du hast erzählt, dass sie kurz vor diesem "Fremdgehen" ( dich andersrum wahrnehmen, befremdlich, also nicht liebend ist ja Fremdgehen im eigentlichen Sinne), dass sie dir kurz vorher noch zugeflüster hat, ich liebe dich. DAS musst du wichtig nehmen, das kann zugleich heißen, ich werde dich nun loslassen, das brauche ich. Zugleich kann das bedeuten...ich komme wieder zurück, denn ich liebe dich...

    Ich habe unendliche Trauer gehabt früher, wenn es zu einer Trennung kam, das war jedesmal eine unvorstellbare Leidensgeschichte. Da baut man dann vor. Man übt praktisch Trennungen, indem man sie einleitet und auslöst- insgeheim in der Hoffnung, sie werden überstanden, sie werden überlebt, sie gehen nicht dramatisch aus und man stirbt nicht mehr daran, man kann damit umgehen, man lernt es, so etwas verkraften zu können.Learning by doing.
    Mir gefällt die Reaktion meines Partners, wenn ich diese Szenerie wieder heraushole, wenn ich wieder in diese Stimmung komme, wo ich "Lust habe", mich wieder erleben zu lassen, was mal recht arg war.
    Er geht wie folgt vor: er akzeptiert sofort, er ist weiterhin gutmütig, er ist keinesfalls bösartig, es gibt keine Sanktionen, er mag mich weiter, er hilft mir sehr, ihm immer mehr zu vertrauen damit, ihm immer mehr anzuerkennen als meinen besten Freund, der im Zuge einer Trennung ( was ja passieren kann), nicht ausholt zum Schlag.
    Vielleicht prüft sie dich, natürlich unbewusst. Ich mach das heute viel bewusster, es ist immer seltener, aber dennoch, manchmal trau ich dem Boden unter meinen Füssen nicht ( was die Partnerschaft betrifft, die Gemeinschaft) und drücke dagegen, schau, was passiert- hält sie dennoch...? Ja... sie hält.Unzertrennbar sind wir, wir haben es erprobt, mehrmals schon...

    Darum gebe ich dir den Rat, geh mit, steig drauf ein, geh da durch mit ihr. Aber sag dir insgeheim, wir lieben uns, eh klar, das ist viel zu schön gewesen, um das umbringen zu können, was wir haben und hatten.
    Bleib gefasst und verlier nicht die Nerven. Mag sie weiter, sei weiter einfach bloß gutmütig, du musst jetzt nicht Liebe schwören, das würde nicht passen, dafür hat sie derzeit sicher kein Gehör. Mach auf : ich liebe dich viel zu sehr, als dass ich dich festhalten würde, wenn du unbedingt gehen magst. Dein Wille ist mir heilig, ich bin sehr traurig, aber was soll ich tun?

    Dann schau selbst, es sind viele Dinge zu sortieren, zu ordnen, zu besprechen, auszutarieren und ihr werdet euch wieder nahe kommen dabei und wenns richtige Zuneigung war, dann taucht die selbstverständlich dann auf einmal wieder auf- wie wenn sie mal kurz abgetaucht wär und dann doppelt so stark wieder auflebt.

    Ich finde, das ist wie eine Heilkur, das macht Sinn, mit dem, den man vertraut und echt mag, das alles aufzurollen, was geschmerzt hat und das herzeigen, sichtbar machen, um es nachher endlich vergraben zu können, endgültig.

    Für echtes Lieben ist eine Trennung irgendwie nicht machbar, denn echtes Lieben kann man nicht löschen, es hält alles aus. Das zeig ihr halt. Sie lässt dich fühlen, was sie gefühlt hat einmal, indem sie den gleichen Kummer bei dir auslöst. Du bist nun eingeweiht in ihre Schmerzen, die sie erlebt hat. Es gehört offenbar dazu, wenn es richtig zugeht, dann setzt man sich Stürmen aus, zum Zwecke der Widerstandskraft. Ihr habt ein stabiles Fundament, stimmt das auch...??? Nun wird gerüttelt an eurer Liebe, hält sie das aus...???

    Wie soll man einer Beziehung und Verbindung je voll vertrauen, wenn man sich nicht sicher ist, was passiert, falls es zu einer Trennung kommt. Sie muss wissen, was dann auf sie zukommt, wie du reagierst dann. Trennung auf Probe.
    Meine Meinung also: es macht euch stärker, es hält auch besser, wenn man das alles schon erlebt hat, es macht zuversichtlicher und es gibt keine dauernde Furcht mehr davor, wenn man das SCHLIMMSTE, was passieren kann, durchgeprobt hat. Feuerprobe, Zerreißprobe...

    Sie trennt sich und du liebst sie trotzdem weiter. Was sonst, denn du hast behauptet, ich liebe dich. Das beweise nun. Selbst dann, wenn sie sagt, ich dich aber nicht?

    Lieben Gruß

    Bis nachher

    Kommentar


    • Re: Ex Partnerin zurück

      Du musst ihre Entscheidung akzeptieren, eine andere Möglichkeit hast du nicht.
      Selbst wenn die Heilpraktikerin Einfluss hat, so kannst du das nicht ändern, jeder Versuch würde ins Gegenteil umschlagen und es noch schlimmer machen.

      Vielleicht hat sie auch erkannt das alles ziemlich überstürzt war, mit dir und es bei klarem Blick gar keine Basis gibt, nur Verliebtheit die nun verflogen ist.

      Lass sie in Ruhe und dann wirst du sehen ob noch eine Chance besteht indem sie wieder Kontakt sucht, oder nicht.
      Du solltest aber nicht darauf warten, sondern dein Leben und das möglichst gut und abwechslungsreich.

      Kommentar


      • Re: Ex Partnerin zurück

        "Nur warum diese mir so plötzlich und kalt mitgeteilt wurde..."

        Das ist häufig reiner Selbstschutz.
        Trotzdem müssen Sie die Entscheidung vorerst akzeptieren, auch keine Erklärung fordern.

        Sie sollte lediglich wissen, dass Ihre Liebe zu ihr nach wie vor besteht.
        Aber dass wirkliche Liebe auch Loslassen bedeutet, wenn der Partner das wünscht.

        Kommentar



        • Re: Ex Partnerin zurück

          Danke für die ausführlichen Antworten.
          Trotzdem verstehe ich den Gedankenhergang von ihr nicht. Mir kommt es irrwitzig vor. Ich renoviere unser gemeinsames haus (unseren gemeinsamen traum) damit sie und ihre kinder glücklich sind... Wir glücklich sind. Und dann werde ich von ihr verlassen, weil sie nicht glücklich mit mir ist.

          Kommentar


          • Re: Ex Partnerin zurück

            Du solltest auch nicht den Anspruch haben das zu verstehen, man weiß ja auch gar nicht ob sie es selber versteht.

            Kommentar


            • Re: Ex Partnerin zurück

              Danke für die ausführlichen Antworten.
              Trotzdem verstehe ich den Gedankenhergang von ihr nicht. Mir kommt es irrwitzig vor. Ich renoviere unser gemeinsames haus (unseren gemeinsamen traum) damit sie und ihre kinder glücklich sind... Wir glücklich sind. Und dann werde ich von ihr verlassen, weil sie nicht glücklich mit mir ist.
              Das kann eine Laune sein, ein unüberlegtes kurzes Flüchten wollen. Vielleicht wegen der Mehrbelastung?

              Lass ihr Zeit zum Ruhe finden und über alles gründlich nachdenken. Ihr müsst ja zusammenkommen wieder, wegen der Aufteilung eurer Güter. Wenn sie wieder kommt, dann hast du inzwischen viel von dem erledigt, was nicht okay war, sie wirds sehen und dann machts vielleicht Klick und sie bereuts weggegangen zu sein, obwohl eh alles gut läuft, auf dich total Verlass ist und du irrsinnig lieb bist und nichts davon stimmt, was sie sich ausgedacht hat.

              Alex, es gibt Leute, die haben plötzlich den Drang sich umzubringen, oder alles hinzuschmeissen- wenn sie gestresst sind. Nachher, wenn sie wieder ausgeschlafen sind, dann schaut alles wieder komplett anders aus.

              Sie war in dem Moment, wo sie gesagt hat, sie ist nicht glücklich mit dir, wirklich nicht glücklich. Na und?? Das kann niemand dauernd sein, niemand kann auch ununterbrochen Liebesgefühle spüren, wieso nimmst du das so ernst?
              Reden kann man viel, aber wenn ihr euch dann wieder trefft, dann schau, ob stimmt, was sie gesagt hat, sie wirds vielleicht auch dann erst merken, uups, Fehler, falsch gedacht.

              Wie gesagt, wer überfordert ist, der ist nicht zurechnungsfähig. Vielleicht war es bloß das.

              Kommentar



              • Re: Ex Partnerin zurück

                Danke Elektra für das gute Zureden.
                Ich wünschte Du hättest Recht.
                LG

                Kommentar