• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Partnerschaft,Trennung& Co.

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Partnerschaft,Trennung& Co.

    Ich brauche mal euren Rat.....

    Hallo,alle zusammen!

    Nach vielen Jahren des Alleinseins (mit 2 kurzzeitigen Unterbrechungen) bin ich seit ´9 Monaten wieder in einer Beziehung. Mein Freund ist 9 Jahre jünger als ich,aber das ist Nebensache. Es war sprichwörtlich 'Liebe auf den ersten Blick'.
    Wir hatten es von Anfang an schwer,weil mein Freund landesweit auf verschiedenen Baustellen gearbeitet hat und wir konnten uns deswegen nur selten sehen.Dazu kommt noch,das wir 65 km auseinander wohnen. Wenn er dann mal hier ist,läuft alles recht gut und er versteht sich auch wunderbar mit meinem Sohn.
    Ziemlich schnell haben wir eine gemeinsame Zukunft geplant,damit wir in der wenigen Zeit die er hat,auch zusammen sein können.
    Nun zu den Problemen: Mein Freund ruft nur noch selten an (er telefoniert angebl.nicht gerne) und reagiert so gut wie gar nicht auf meine sms. Ich bekomme zwar täglich eine liebevolle sms von ihm und er von mir natürlich auch,aber wenn er sich zu irgendwelchen Dingen äußern soll-keine Reaktion. Manchmal meldet er sich auch mal gar nicht,weil er im Stress und abends völlig erschöpft ist,wie er sagt. Das kann ich gut nachvollziehen,aber trotzdem mache ich mir gleich die schlimmsten Gedanken. Ich denke immer gleich,das er wohl keine Lust mehr hat,ich ihm egal bin,das eine andere Frau im Spiel ist usw. Spreche/schreibe ich ihn darauf an und teile ihm mit,wie ich mich fühle,heißt es,das er das nicht versteht und ob ich denn die Beziehung nicht mehr will. Na,vllt.bin ich doch zu sensibel. Aber auch wenn für ihn alles ok ist,ist es das noch nicht für mich. Ich bin mir ziemlich unsicher,weil er sich meiner Meinung nach gegensätzlich verhält. Er sagt und schreibt zwar immer,wie sehr er mich liebt und ich ihn 'für immer und ewig' habe,aber er ruft nicht mal an und erkundigt sich,was hier so los ist oder was er so erlebt usw.. Reagiert aber eifersüchtig,wenn ich ihm sage,das ein Bekannter zu Besuch kommt u ruft sofort am nächsten Tag an und fragt,wie lange der geblieben ist und was der wollte.DANN klappt es mit anrufen,wenn ich ihn 'provoziere'.....Ich finde das schon komisch. Ein weiteres Problem ist,das er sich kaum an Verabredungen hält und Versprechen nicht einhält.Angeblich kommt immer die Arbeit dazwischen. Ich weiß,da er ein 'Arbeitstier' ist,aber WIR sind doch auch mal dran! Und das scheint er nicht zu sehen.Und was ich am schlimmsten finde ist,wenn dann die Verabredungen entweder kurzfristig abgesagt werden oder er überhaupt nicht Bescheid sagt. So hangel ich mich dann von Wochenende zu Wochenende.Immer nur mit der Frage,ob er auch wie abgesprochen kommt oder nicht,werden wir endlich mal Dies und Das machen oder wieder mal nicht. Ich weiß nicht,wie ich mich verhalten oder damit umgehen soll. Ich weiß nur,das ich ihn wirklich über alles liebe und ihn um nichts in der Welt verlieren will.
    Ist ein Rückzug meinerseits sinnvoll? Soll ich so tun,als ob és mir gleichgültig ist,ob er herkommt oder nicht?Oder........?

    Danke im voraus für euren Rat!


  • Re: Partnerschaft,Trennung& Co.


    Hi,
    solche Spielchen das er egal ist oder der Versuch ihn eifersüchtig zu machen (Was auch immer) würde ich erst gar nicht anfangen.

    Das macht alles komplizierter und geht an´s Vertrauen, außerdem würde ich eher meinen das er sich nicht darüber bewusst ist wie du leidest und gar keine böse Absicht oder ein Grund für Trennungsängste dahinter steckt. Wie er schon sagte, er versteht es einfach nicht.

    Da hilft reden und er muss zuhören, ich denke das ihr solch ein Gespräch hin bekommen könnt.

    Jeder Mensch ist anders und jeder Mensch braucht mehr oder weniger Zuwendung, du brauchst anscheinend viel Bestätigung.

    Wenn ich von mir ausgehe fände ich eine sms am Tag schon recht viel und telefonieren muss schon gar nicht sein, wenn ich es vermeiden kann. Das dein Freund anruft wenn Grund zur Eifersucht ist zeigt ja zumindest das ihm einiges an dir liegt und er dich auch nicht verlieren möchte.
    An deiner Stelle würde ich mal versuchen es bei der einen sms zu belassen und auch nur noch mit ihm in Kontakt treten wenn es etwas gibt was nicht bis zum nächsten zusammentreffen warten kann, vielleicht reagiert er dann seinerseits mit häufigeren anrufen. Wenn nicht ist es doch auch ok, er mag es halt nicht immer daran denken zu müssen das er dich noch anrufen sollte, es ist eben nicht sein Ding und möglicherweise würde ihn das einengen, ihm ein schlechtes Gefühl geben, was ich absolut verstehen könnte.

    Das er sich nicht an Absprachen hält und sich auch nicht meldet wenn er verhindert ist, ist nicht in Ordnung. Darüber solltet ihr unbedingt reden und vielleicht ein paar Regeln aufstellen, auch damit du dein Wochenende planen kannst ohne vergeblich auf ihn warten zu müssen. Sag ihm das du gerne etwas unternehmen möchtest wenn er nicht kommt, anstatt darauf zu warten das er erscheint und er dann doch nicht auftaucht. Das sollte er doch verstehen, wenn nicht gehst du einfach etwas unternehmen wenn er überfällig ist, falls er dann doch kommt hat er eben gelitten und muss seinerseits damit leben das du nicht immer für ihn parat stehst.

    Das hat aber nichts damit zu tun das er dadurch das Gefühl vermittelt bekommen soll das er dir egal ist, sondern das er begreifen soll das du auch ein Leben hast und durchaus auch mal alleine was machen kannst.
    Klammere nicht sondern amüsiere dich auch, oder gerade wenn er mal wieder Termine hat.

    Kommentar


    • Re: Partnerschaft,Trennung& Co.


      "Ich bekomme zwar täglich eine liebevolle sms von ihm .."

      Das ist mehr, als viele Fernbeziehungen haben.
      Und es ist fast vermessen, mehr zu wollen.

      Sie wollen eine symbiotische Beziehung haben, die schon in der Nähe problematisch, aber aus der Ferne nicht lebbar ist.
      Das Belegen des Partners mit Forderungen, genötigten Liebesbekundungen, Fragen, auf die er sofort antworten soll, sind formal lästig (so einfühlbar sie auch auf der Gegenseite sein können) und in der Summe destruktiv.
      Um nicht zu kränken, ignorieren die meisten Männer derartiges Verhalten und beachten dabei nicht, das dies leider eine Verstärkerfunktion hat.
      Die zweite Stufe ist dann das Ignorieren auch gegebener Versprechen (z.B. sich zu treffen) und gravierender Handlungen. Aber immer sind das Signale, sich nicht bedrängen zu lassen. Werden diese nicht verstanden, ist die Beziehung generell oder zumindest in ihrer Qualität gefährdet.
      An dieser Stelle scheinen Sie fast angelangt.

      Kommentar


      • Re: Partnerschaft,Trennung& Co.


        ..und noch etwas:
        Tricksen, eifersüchtig machen etc. ist etwas für die jungen Hühner.
        Eine erwachsene Haltung bedeutet Autonomie.
        Wenn er zum Wochenende sich nicht klar ankündigt, haben Sie eben etwas Schönes vor.
        Und genießen das auch, wenn er doch noch verspätet kommt.
        Ein WE hat ja zum Glück zwei Tage.

        Kommentar



        • Re: Partnerschaft,Trennung& Co.


          Vielleicht probierst du es anders einmal.

          Mach einen Versuch und tu exakt das Gleiche wie er.
          Melde dich nur hin und wieder, mach dich rar, hab selten Zeit etc...sei genau andersrum wie sonst.

          Das ist wie beim Tanzen- geht einer vor, dann muss der andere zurücktreten, automatisch.

          Probleme mit der Liebe wirst du trotzdem dein Leben lang haben, auch viel Kummer und Sorgen, wenn du von wem da draussen das abverlangst was du dir selber innen drinnen geben solltest.

          Im Sinne von: was tue ich mir heute denn Gutes? Was gönne ich mir heute? Was habe ich heute interessantes zu bieten für mich, wie gehe ich vor, dass ich es saugut habe heut, womit kann ich mir eine Freude bereiten, mag ich mein Haar anders machen, will ich was extra Schönes anziehen, nur für mich? oder wie kann ich machen, dass mein Nest ein echtes Liebesnest ist, soll ich einen Nähkurs besuchen, habe ich da nicht gelesen, dass dort eine Person Mithilfe sucht, ich könnte ein paar Urlaubseuro zusätzlich für mich besorgen, ach ja, ich freu mich, freu mich so, dass ich frei hab nur zum Knotzen auf der Couch....

          Richte deine Aufmerksamkeit mehr zu dir, automatisch wirst du dann nicht zurückgewiesen, weil niemand mehr für dich sorgen muss, denn du kannst das schon selber gut!

          Wenn nicht, dann übe, übe, übe.

          Stell dir vor du wärst dein eigener Liebhaber- der Freund da draussen eine Art Süßigkeit die ihr euch gönnt- du und dein Lover.(in dir).

          Kommentar


          • Re: Partnerschaft,Trennung& Co.


            Du warst viele Jahre alleine und hast trotzdem noch nicht gemerkt wie schön das ist?
            Hast du versäumt dir gute Freunde zu holen die gerne mit dir was unternehmen möchten?
            Es ist was anderes, wenn man wen einlädt zum Teilhaben seines Glückes als wenn man wen einlädt und sagt: mach mich glücklich.

            Das ist wie wenn du sagst: trag mich, ich kann alleine nicht gehen.
            Was den größten Spass macht ist für mich immer - falls wer kommt, dann genieße ich das, falls nicht, dann bestimmt genieße ich auch das.
            Wie selber kochen können, sofort bist du nicht mehr abhängig davon, dass dir wer was zubereitet.
            Ist doch herrlich oder?

            Kommentar


            • Re: Partnerschaft,Trennung& Co.


              Das er versprechen nicht hält ist nicht schön, das muss und sollte geklärt werden. Das er verabredungen nicht einhält /nicht einhalten kann...ist nicht schön...aber manchmal nicht anders machbar. Schließlich arbeitet er ja auch für eure Zukunft!

              Ansonsten ist mir nicht so ganz klar...bzw. nicht nachvollziehbar wieso du so unglüklich bist. Er liebt dich doch und nur weil er sich nicht so oft meldet heißt das erstmal nicht so viel. Würde ich sagen. Mutmaßen hilft dir nicht weiter.

              Kommentar