• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

muss noch so hoft an sie denken

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • muss noch so hoft an sie denken

    genau seit einem jahr bin ich von meiner freundin getrennt. ich versuche wieder jemnaden kennen zu lernen, durch das internet.

    irgentwie muss ich doch aus diesem traurigen "loch" wieder herauskommen. es geht nicht.

    ich wünschte es wäre so wie es einmal war. wie alles angefangen hat. und alles so böse zu ende gegangen ist. es tut mir so unendlich leid. ich habe ihr dies per sms mitgeteilt. natürlich kommt keine antwort. ich habe so einen großen fehler gemacht.
    sie hat immer herumgemosert, gemeckert. bis es mir zu viel wurde. daraufhin habe ich ihr eine sms geschickt, sie könne ihre sachen abholen....die reise. die wir zusammen gebucht haben, habe ich storniert.
    sie hat mich zur weißglut gebracht. wohl alles zu spät. warum ändern menschen sich so sehr. es war kein anderer mensch im spiel. eigentlich hatten wir die gleichen interessen und trotzdem hat es nicht harmoniert... kaum ist das gefühl super verliebt zu sein verschwunden, kehrt der graue alltag ein, dann ist die liebe zueinander verschwunden?
    wieso passiert mir immer sowas. halbes jahr und dann ist meistens schluss.
    mir tut es so leid, dass wir uns nicht zusammen gesetzt haben und geredet haben. aber ich war mir vorher so sicher. ich wollte schon mehrfach die trnnung, dann fing sie an zu weinen. aber wenn am jemanden liebt, dann kann man doch nicht ständig herummeckern, sich um kleinigkeiten aufregen.
    ich weiß auch nicht, ob sie schon wieder einen neuen freund hat. wenn ich das wüßte, am liebsten würde ich sie anrufen.
    ist das vielleicht eine möglichkeit wieder mit ihr in kontakt zu kommen, sie einfach anrufen? oder soll ich lieber alles bleiben lassen und mich damit abfinden, dass wir nicht zusammen passen.
    ich bin 36 jahre und möchte nicht mein ganzes leben alleine sein, davor habe ich angst


  • Re: muss noch so hoft an sie denken


    frauen oder allgemein menschen, meckern wenn sie unzufrieden und unglücklich sind. es kann nicht sein, dass du deinen teil dazu beigetragen hast ?

    Kommentar


    • Re: muss noch so hoft an sie denken


      "...wieso passiert mir immer sowas. halbes jahr und dann ist meistens schluss.."

      Es gibt ein paar Grundlagen, die die Basis für eine harmonische Partnerschaft bilden.
      Wenn am Partnerhimmel ein neuer Stern aufgeht, geben Sie Bescheid, dann maile ich Ihnen diese sogenannten Basics.
      Die frühere Beziehung sollten Sie nicht zu reanimieren versuchen.

      Kommentar


      • Re: muss noch so hoft an sie denken


        Wenn jemand rumnörgelt etc., kann derjenige das kaum von heute auf morgen abstellen. Es ist meistens seine Natur und hat wenig mit den äußeren Umständen zu tun. Diese Umstände sind für denjenigen wie rote Farbkleckse, die ihn zur Fastraserei bringen. Nur um das zu vermeiden, kannst du nicht das Rot in deinem Leben eliminieren. Alleine der Versuch wäre furchtbar anstrengend und kaum dauerhaft haltbar.

        Betrachte dein und ihr Temperament als inkompatibel. Und dass du deiner Ex-Beziehung so stark nachhängst, das liegt wohl an deiner Angst fortan alleine zu bleiben. Also machst du dir schlimme Vorwürfe und denkst die letzte Chance verpasst zu haben. Das hast du allerhöchstens, wenn du weiterhin so unlocker und festgefroren durch deine Angst bleibst.

        Ich vermute stark, dass du einen verstellten Blick hast und deine Panik, womöglich alleine im Leben zu bleiben, mit stark aufgehübschten Erinnerungen an deiner letzten Beziehung verwechselst.

        Zu deinem zweiten Problem, dass deine Beziehungen allgemein nur ein halbes Jahr dauern, das spricht doch seine eigene Sprache. Du bist die einzige Konstante in all diesen Geschichten, das gibt doch zu denken, oder :-). Eventuell spielen erneut deine tiefliegenden Ängste, deine Panik eine große Rolle und torpedieren so unbewußt die eine oder andere Beziehung. Oder vielleicht hast du einfach ein immerwiederkehrendes, gleiches, unvorteilhaftes Beuteschema. Aber was auch immer der Grund für die Halbjahresmarke sein mag, der Ursprung all dessen geht wohl in erster Linie von dir aus.

        Kommentar