• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Befund nach Magenspiegelung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Befund nach Magenspiegelung

    Hallo an alle!
    Dies ist mein erster Onlineeintrag zu diesem Thema und da mein Arzt zur Zeit nicht da ist und ich etwas ungeduldig bin, stelle ich mal ein paar Fragen...vielleicht kann mir ja jemand helfen ($)).

    Ich habe seit längerem Probleme mit dem Magen ( Karzinoid) und auch schon zwei OP's ( Billroth I ) hinter mir. Aktuell hatte ich eine Magenspiegelung und der Befund ist voll mit medizinischen Fachbegriffen (:\\).
    z.B:
    Corpus/Cardie: Histologisch erkennt man gastrale Mucosa mit fokal erkennbarer kompletter intestinaler Metaplasie. Wechselnd dichte lymphoplasmazelluläre entzündliche Infiltrat. Fokal kommen auch stromale sowie intraluminale neutrophile Granulozyten zur Darstellung.
    Anastomose: Hier zeigt sich vereinzelt kleine, scharf begrenzte mukosale Zellproliferate mit einer kräftigen zytoplasmatischen Expression des neuroendokrinen Markers Chromogranin.

    Puuuhhhh.......??????.......und nun????.......muss ich mir Gedanken machen????

    Liebe Grüße und Danke im vorraus (8))