• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage an Prof Wust

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage an Prof Wust

    Da ich nicht weiß, ob Sie meine Nachfrage vom 29. 1. noch sehen, frage ich hier nochmals!

    Sehr geehrter Herr Professor!

    Kann man etwas über die Lebenserwartung sagen?
    Sind weitere Chemotherapien oder Bestrahlungen überhaupt sinnvoll und wie ist der Krankheitsverlauf ohne weitere Behandlungen?
    Wie lange wird ein normales Leben möglich sein?
    Wie sieht es mit Schmerzen im ENdstadium aus?

    Danke für Ihre Bemühungen

  • RE: Frage an Prof Wust


    Man hat beim fortgeschrittenen Magenkarzinom die Chemortherapie gegen ?keine Therapie" (sog. best supportive care) geprüft. Da schneidet die Chemotherapie auf jeden Fall besser ab. Trotzdem ist die Prognose ungünstig - im Mittel vielleicht bei 12 Monaten. Aber es gibt auch deutlich längere Verläufe. Daher sollte man auf jeden Fall einen Therapieversuch starten und möglichst lange die Erkrankung unter Kontrolle halten.
    Das Endstadium ist leider nicht vorherzusagen. Da gibt es sehr unterschiedliche Verläufe. Wichtig ist dabei eine ausreichende Bekämpfung der Symptome.

    Kommentar


    • RE: Frage an Prof Wust


      Danke Herr Professor!

      Kann man außer der Chemo noch irgend etwas Vernünftiges versuchen, um Ihr ein möglichst angenehmes und beschwerdefreies Leben zu ermöglichen?

      Mit freundlichen Grüßen

      Dieter Hofer

      Kommentar