• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blasenersatz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blasenersatz

    Sehr geehrter Prof. Wust
    Bei meinem Vater (75) wurde im Dezember 03 Blasenkrebs festgestellt. Erstbefund pT1, G3. Letzte Woche wurde er dann nochmal operiert und der diesmalige Chirurg hat ein Divertikel gefunden, dass einen grossen Tumor enthält, der beim letzten Mal übersehen wurde. Leider habe ich keine genaueren Angaben, weil ich nicht selbst mit dem Arzt reden konnte und der OP-Bericht noch nicht vorliegt.
    Auf jeden Fall wird meinen Vater nun die Blasenentfernung angeraten, weil sich der Tumor nicht restlos entfernen liess (wegen Lage im Divertikel). Meine Fragen:
    - Warum ist eine Teilresektion nicht möglich (der Operateur sagt, das macht man seit 25 Jahren nicht mehr, weil die Gefahr von Metastasenbildung dann sehr hoch ist)?
    - Ist eine Radiochemotherapie eine Alternative?
    - Welche Art von Blasenersatz empfehlen Sie? Empfohlen wird Ileus-Conduit (glaube ich). Neoblase kommt, laut Arzt, wegen der langen Operationsdauer nicht in Frage.
    - Kann man bei der Wahl des Krankenhauses einen Fehler machen? Würden Sie eine Zweitmeinung empfehlen?
    Hoffe, Sie haben einen Rat für mich. Vielen Dank im voraus.
    Freundliche Grüsse
    Petra Lenz

  • RE: Blasenersatz


    Eine Radiochemotherapie ist vermutlich eine Alternative. Die Universitäten in Erlangen oder Halle kommen dafür besonders in Frage. Gerade in dem Alter würde ich das diskutieren. Die anderen Fragen sind operationstechnisch und erst dann zu klären, wenn die erste Frage entschieden ist. Von urologischer Seite wäre zu klären, inwieweit der Tumor en-doskopisch noch weiter (so weit als möglich) entfernt werden kann. Für eine Zweitmeinung sind vielleicht die o.a. Zentren ganz gut geeignet (Radioonkologie, die dortige Urologie wird dann automatisch mit eingebunden).

    Kommentar