• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

keinzelliger Lungentumor Behandlungsende

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • keinzelliger Lungentumor Behandlungsende

    Mein Mann hat die Behandlung(Diagnose Jan 2002 Chemo Therapie Standart, Radiation Standart, Craneum Radiation Standart) seines kleinzelligen Lungenkarzinoms ,limited desease, gut überstanden und hat lt Ct noch eine zu beobachtende Stelle in der Lunge.Eine "nicht ganz vollständige Remission" nennt der Arzt hier in Spanien das.
    Was haben wir zeitlich zu erwarten ?Kommt es gewöhnlich an der gleichen Stelle wieder zum Ausbruch ?(Er hat durch den Tumordruck nur noch ein einziges Stimmband)
    Wir danken Ihnen für Ihre Hilfe , man fühlt sich nicht so schrecklich alleine.R+T


  • RE: keinzelliger Lungentumor Behandlungsende


    Wenn wirklich nur noch eine kleine Stelle in der Lunge übriggeblieben ist, sollte man überlegen, ob hier eine Zusatztherapie anzuraten ist. Zunächst sollte man prüfen, ob das vitaler Tumor oder günstigenfalls Narbe ist. Das kann man mit der PET (s. www.nuklearmedizin.de). Wenn es Tumor sein sollte (Anreicherung in der 18-F-FDG-PET), gibt es Fälle, wo man den Rest herausoperiert hat. Aber das setzt voraus, dass man außerhalb des kleinen Restes wirklich nichts gefunden hat.
    Wenn es Narbe ist, muß man nichts tun und abwarten (und hoffen). Ein kleiner Rest kann leider zum Ausgangspunkt eines Rezidivs werden (muß aber nicht).

    Kommentar