• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

PSA- Biopsie ??

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PSA- Biopsie ??

    Lieber Leser
    ich habe vor 2 Wochen schon eine Frage zum PSA Wert gestellt und diese von H. Prof Wust sehr kompetent beantwortet bekommen. Vielen herlichen Dank nochmals.Mein Mann liess sich im Rahmen eines kompletten Check-Up`´s auch den PSA Wert testen. Dieser war 4,8 (mein Mann ist 59 Jahre) und unser Internist meinte abwarten und evt in 6 Monaten noch einam kontrollieren. Mein Mann ging auf meinen Wunsch zum Urologen (ich selbst war vor 7 Jahren an Krebs erkrankt, deshalb diese dringende Bitte an ihn). Dort wurde zuerst die Prostata rektal untersucht , dann ein transrektaler Ultraschall gemacht und festgestellt, dass alles bestens sei. Die Prostata sei lediglich vergrössert und 36 g schwer. Keine karzinomartigen Veränderungen, die Prostata weich und beweglich. Anschliessend wurde Blut abgenommen ( nach der Tastuntersuchung) und nochmals PSA getestet (14 Tage nach dem letzten Test, jedoch anderes Labor) und nun ein Wert von 7,8 und ein freies PSA von 21 gemessen. Nun drängt der Urologe auf eine sofortige Biopsie. Mein Mann meinte jedoch er wolle den Wert lieber in 3 Monaten nochmals kontrollieren. Darauf wurde der Urologe ungehalten und meinte, das müsse jetzt sofort sein.
    Wie sollen wir uns verhalten ?
    Vielen Dank für Ihre Hilfe
    Christine-Barbara

  • RE: PSA- Biopsie ??


    Ich sehe auch ein Problem, dass der PSA-Wert nach Manipulation (DRE, US) erfolgte und aus diesem Grund etwas höher ausgefallen sein könnte. Zusammen mit dem früheren Wert spricht das für Kontrolle. Lassen Sie doch in dem früheren Labor noch einmal prüfen. Wenn wieder der alte Wert (um 5) herauskommt, würde ich abwarten. Sonst lieber Sixtantenbiopsie.

    Kommentar