• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Iressa und Tarceva

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Iressa und Tarceva

    Guten Abend,
    bei Iressa und Tarceva soll es sich um neue Medikamente in der Therapie des Bronchialkarzinoms handeln; das eine soll in Japan, das andere in den USA bereits zugelassen sein. Ist Ihnen bereits über die beiden Medikamente etwas bekannt und was halten Sie davon - bzw. welche Unterschiede gibt es bei den beiden Medikamenten?
    Mit freundlichem Gruß

  • RE: Iressa und Tarceva


    Es handelt sich um neue Substannzen (Tyrosinkinase-Inhibitoren), die sich in der klinischen Prüfung befinden. Vermutlich laufen Studien, an denen man teilnehmen kann. Sie sehen ja an der aktuellen unten zitierten Arbeit, dass es noch kein gesichertes Anwendungsspektrum gibt (aus Medline).

    The ErbB receptor family: a therapeutic target for cancer.
    AU: de-Bono,-Johann-S; Rowinsky,-Eric-K
    AD: Institute for Drug Development of the Cancer Therapy and Research Foundation and Division of Medical Oncology, The University of Texas Health Science Center at San Antonio, 7979 Wurzbach, San Antonio, TX 78229, USA. jdebono@saci.org
    SO: Trends-Mol-Med. 2002; 8(4 Suppl): S19-26
    AB: This article reviews the current state of efforts targeting the ErbB family of tyrosine kinase receptors in cancer therapy. In particular, preliminary results will be discussed of studies of the first generation of therapeutics to enter clinical evaluation in malignant diseases. Results of recently conducted clinical studies with ZD1839 (Iressa), OSI-774 (Tarceva), Cetuximab (IMC-C225) and trastuzumab (Herceptin) and several other compounds are presented. Potential advantages and disadvantages of these different therapeutic modalities, as well as future challenges of evaluating ErbB-targeted agents in the clinic, are presented.

    Kommentar


    • RE: Iressa und Tarceva


      Gibt es eine Testmethode um festzustellen, ob das sehr teuere Medikament IRESSA bei einem massiven Lebertumor wirkt?
      Wirkungsvoraussetzung für IRESSA (ZD 1839) soll ein positiver EGF-Rezeptorstatus sein,d.h. der Tumor muß EGF Rezeptoren exprimieren. Wer weiß darüber etwas, werkann Auskunft geben?

      Kommentar