• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Siegelringkarzinom - Prognose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Siegelringkarzinom - Prognose

    Mein Mann hat ein Siegelringkarzinom an der Papilla vateri und ist nach Whipple operiert worden. Der Tumor wurde im Gesunden entfernt und die Lymphknoten sind nicht befallen. Die Siegelringzellen sind meines Wissens nach eine sehr aggressive Krebsform. Kann dieser Krebs wiederkommen, auch wenn er jetzt entfernt wurde? Ist eine Chemotherapie oder alternative Verfahren im Anschluß an die Operation sinnvoll?

    Ich mache mir große Sorgen und freue mich über Rückmeldungen!!!

  • RE: Siegelringkarzinom - Prognose


    Das Papillenkarzinom wurde offenbar gut operiert. Ein Rezidiv kann sicher nicht ausgeschlossen werden. Risikofaktoren können Sie dem pathologischen Befund entnehmen. Sie fragen jetzt nach einer adjuvanten Behandlung, z.B. Radiochemotherapie. In der Tat zeigen die Daten beim Pankreaskarzinom, dass durch eine solche Nachbehandlung das Überleben etwas verbessert werden kann. Am besten schneidet die Radiochemotherapie ab. Hier wurde z.B. das mittlere Übrleben von 13 auf 20 Monate durch die Nachbehandlung erhöht. Eine Analogie könnte man zum Papillenkarzinom herstellen.
    Die Daten sind andererseits nicht so berauschend, dass man die adjuvante Therapie unter allen Umständen durchführen muß. Sie macht schließlich auch Nebenwirkungen.

    Kommentar