• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

nierenstein?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • nierenstein?

    Sehr geehrter Prof. Wust,
    Meine Mutter wurde im Jan. wegen MagenCA operiert. Mitte Juli war die dritte Nachsorge - o.B.
    Vor zwei Wochen hatte sie Nierenkoliken, Harnstau, letzte Wo. einen Steinabgang. Sie ist jetzt beschwerdefrei. Bei der Sono-Kontrolle gestern war die Harnstauung besser, aber noch nicht völlig verschwunden.

    Dauert es immer ein bisschen, bis die Harnstauung verschwindet oder könnte womöglich ein Rezidiv hinter Harnstau bzw. Stein stecken? Würde man das im aktuellen Sono bzw. AUG sehen? Spricht das unauffällige CT vom Juli gegen ein Rezidiv? Meine Mutter hat noch einen Kontrolltermin, aber erst in einem Monat. Ist das nicht etwas lang?

    Leider viele Fragen...aber ich hoffe trotzdem auf Ihre Antwort. Besten Dank! N.

  • RE: nierenstein?


    Nach einem Steinabgang kann das Nierenbecken durchaus noch einige Zeit etwas geweitet sein. Das kann man ja im Ultraschall kontrollieren. Andererseits könnte eine Raumforderung dahinterstecken, die einem Im Ultraschall entgehen kann. Da ist das CT genauer. Ein normales CT im Juli schließt nicht aus, dass sich jetzt etwas gebildet hat. Vielleicht sollte man das alte CT noch einmal ansehen, speziell im Bereich der großen Gefäße und den Harnleiter entlang. Wenn man an einer bestimmten Stelle nachschaut, ist die Treffsicherheit höher. Ansonsten ist ein Monat nicht so lang. Wenn keine besonderen Beschwerden vorliegen, halte ich das für vertretbar (dann wäre ein CT sinnvoll, wenn noch eine Stauung besteht).

    Kommentar