• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Leberkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leberkrebs

    Autor: Oskar
    Datum: 21.07.02 12:42
    Sehr geehrter Prof. Wust,

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Das histologische Gutachten hat ergeben: "Mikroskopisch enthält das Stanzmaterial über weite Strecken noch ein Lebernparenchym, das durch entzündlich-infiltrierte Septen feinknotig untergliedert ist. Daneben kommt randlich und umschrieben eine Proliferation großleibiger polygonaler Zellen zur Darstellung, die in Trabekeln und Azini angeordnet sind. Die Zellkerne hyperchromatisch und polymorph, verzeinzelt Kernteilungsfiguren nachweisbar. Diskete Mengen eines Eisen negativen Pigmentes erkennbar. Zeichen der Nektrotisierung."

    Weiter heißt es zur Diagnose: "Leberstanzgewebe mit Nachweis einer entzündlich aktiven kleinknotigen Leberzirrhose neben einem bzw. minimalen Anteilen oder Ausläufern eines mäßig differenzierten, ansatzweise pseudoazinär aufgebauten hepatozellulären Carcinoms."

    Die Oberbauch (Leber-)Sonographie mit Leber-PE vom 11.7.02:
    "Sonographisch diffus verdichtete Leber mit multiplen echoarmen, teilweise sehr flauen, teilweise umschriebenen bis 1,5 cm mess. RF, im ventralen li. LL auch mit Halo sowie im peripheren re. LL.
    Sonographisch gesteuerte, gezielte Punktion von transcostal, Gewinnung v. 3 Stanzzylindern ausreichender Größe aus benachbarten Gewebsabschnitten des re. LL, davon stammt einer aus einer echoarme RF mit Halo. "

    Außerdem soll mein Vater auch das Medikament Carbo-Platin als Chemo erhalten.


  • RE: Leberkrebs


    Es handelt sich um ein HCC (hepatozelluläres Karzinom). Das ist leider ein schlecht therapierbares Karzinom. Auch beim HCC versucht man verschiedene Hormontherapien. Zum Octreotid gibt es tatsächlich eine Studie, in der das Überleben von 4 auf 13 Monate beim HCC verbessert wurde. Allerdings muß eine solche Studie überprüft werden (die Ergebnisse sind fast schon zu gut). Das Therapiekonzept ist sicher gut durchdacht und empfehlenswert (auch Carboplatin als zusätzliches Zytostatikum). Octreotid allein wäre (wegen des Alters) auch möglich.

    Kommentar