• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sonographiebefund Lymphadenopathie

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sonographiebefund Lymphadenopathie

    Hallo, meine Name ist Sophia, ich bin 35 jahre alt,

    ich mache mir Gedanken über meinen Sonografiebericht,

    Befund: Parotiden und Submandibulardrüsen normal, homogen, ohne Steinnachweis. In beiden Parotiden einzelne rundlich glatte ca. 12mm große, reflexfreie Läsionen, eher intraglanduläre Lymphknoten od. Zysten. Im Bereich Kieferwinkel, sowie submandibulär diverse noduläre bis 1,6 cm große, zT konglomierte Substrate, deutlich bilaterale zervikale Lymphadenopathie unklarer Genese- keine halszysten-Paraklinik? und noch normalgroße Schilddrüse mit reflexfreien Zysten bzw. Knötchen.

    ich mache mir Sorgen, mein HNO-Arzt meinte dass die Laborwerte (großes Blutbild) in Ordnung sind, da müsste man nichts machen.

    Könnten Sie mir als Experte einen Rat geben?

    Viele Dank

  • Re: Sonographiebefund Lymphadenopathie

    Sie haben also Lymphknoten die geringfügig vergörßert sind. In fast allen dieser Fälle ist dies bedingt durch teilweise chronische, oft unbemerkte Infekte. Und kein Abbild eines Lymphdrüsenkrebses. Insofern ist die Aussage Ihres Arztes gut nachzuvollziehen. Sicher hat er Ihnen auch geratne die Lymphknoten im Auge zu behalten und bei Wachstum -welches man auch durch eine Ultraschallkontrolle in bspw. 6 Wochen klären kann- aktiv zu werden. Es gibt keine 100%ige Aussagemöglichkeit solange man keinen Lymphknoten operativ entfernt und untersucht. Man würde aber in >95% dieser Fälle diese OP unnötigerweise vornhemen sodaß der Weg des Beobachtens zunächst sinnvoll ist.

    Kommentar


    • Re: Sonographiebefund Lymphadenopathie

      Hallo, danke für die schnelle Antwort

      deuten reflexfrei und rundlich nicht auf maligne lymphknoten hin?

      was bedeuten div. konglomierte substrate?

      die Lymphknoten am unterkiefer sind auch seit knapp 2jahren geschwollen und nicht verschieblich


      Kommentar


      • Re: Sonographiebefund Lymphadenopathie

        Und schmerzfrei

        Kommentar



        • Re: Sonographiebefund Lymphadenopathie

          Diese Aussgaen zu Ultraschallbildern sehe ich als nicht weiterführend da sie immer sehr subjektiv sind. Wichtig ist daß Ihr Arzt eine gewisse Erfahrung in der Beurteilung von Ultraschallbildern hat und offenbar hier zur Ruhe rät.
          Am Wichtigsten bei alle dem erscheint mir Ihre sehr beruhigende Aussage daß LK bereits seit 2 Jahren so verändert sind - mehr Sicherheit geht kaum!

          Kommentar