• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

hoher CEA-Wert, aber PET ergab nichts

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • hoher CEA-Wert, aber PET ergab nichts

    Sehr geehrter Herr Dr. Wust,

    im September 07 hatte ich eine Darmkrebs-OP mit anschließender Chemotherapie. Die Nachsorge ergab CEA-Werte von 1,75 – 2,01. Vor der OP um 19. Im August 09 war der Marker noch bei 2,01 und im Dezember stieg er von 7,12 auf 7,74 und war am 03. 01. 10 bei 11,5 angelangt. Ich muss dazu sagen, dass ich nicht rauche. In der Zeit vom 03. bis 09. 01. hielt ich mich wegen Bauchschmerzen und dauernder Verstopfung im Krankenhaus auf, wo man mit Abdomen-CT, Röntgen, Magenspiegelung und Koloskopie die Ursache dafür suchen wollte. Blutbild , Leberwerte, CRP alles in Ordnung. Man fand also nichts, was den CEA-Wert hoch treiben könnte bzw. meine Beschwerden verursacht. Es wurde noch eine PET angeordnet. Das war gestern. Der Arzt sagte mir danach zwischen Tür und Angel, er hätte nichts gesehen. Das war sein ganzer Kommentar. Jetzt bin ich total verunsichert. Etwas muss doch die Erhöhung des CEA-Wertes veranlasst haben. Wie wird es denn nun weitergehen? Hätten Sie eine Erklärung oder einen Rat?

    Mit freundlichen Grüßen

    1felix8


  • Re: hoher CEA-Wert, aber PET ergab nichts


    Ich muss noch etwas zu meinem Beitrag sagen. Beim CT hat man sehr wohl festgestellt, dass eine Magenentleerungsstörung vorliegt. Es soll eine tumormäßige Verdickung am Magenausgang sein. Bei den an den nächsten beiden Tagen nachfolgenden Magenspiegelungen wäre aber davon nichts zu sehen gewesen. Ich habe auch Beschwerden wie derben Druck in der Magengegend und manchmal Übelkeit und Aufstoßen, und beim Laufen ist mir als ob sich eine Kugel hin und herbewegt. Der schriftliche Befund von der PET ist noch nicht beim Arzt angekommen.
    Für eine Antwort oder einen Rat, was ich zur Klärung noch unternehmen könnte, wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    Kommentar