• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

@ herr prof. dr wust bitte nochmal um ein tip

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • @ herr prof. dr wust bitte nochmal um ein tip

    hallo herr dr wust,

    ich bins leider mal wieder...
    ich habe leider folgende beschwerden,
    schluckbeschwerden,
    brennen im hals u rachen
    wenn ich schlucke zieht es am rücken
    dann tut mir mein brustkorb u mein rücken weh beim tiefen einatmen nur der brustkorb.
    dann habe ich so ein jucken im hals.
    mein nacken ist verspannt
    auch brennt es teilweise im magen u brustkorb bereich
    auch habe ich morgens einen leichten reizhusten der sich aber schnell bessert. und dann habe ich immer noch dieses gefühl keine luft zu bekommen u immer durchathmen zu müssen,
    ich habe solche angst das es doch lungenkrebs ist, wie gehen die beschwerden wieder weg???
    morgens habe ich diese beschwerden kaum, aber ab mittag u am abend sind sie da.
    jedesmal muss ich gähnen damit ich tief einathmen kann.
    ich habe einen kleinen sohn u habe wirklich angst ihn nicht mehr aufwachsen sehen zu können... kann mann nach 8 jahren rauchen lungenkrebs bekommen? ich bin 24 jahre alt u ich habe mal mehr u mal weniger geraucht... stimmt es je jünger ein lungenkrebs fall umso genetisches risiko?
    bitte geben sie mir nochmal einen tipp u beruhigen mich etwas ich habe solche scheixx angst das ich sterbe u mein kind nicht aufwachsen sehe... ich kontrolliere immer mein sputum ob da auch kein blut ist ist schon wie eine art zwang.
    ist es wie sie sagten wirklich so extrem unwahrscheinlich in meinem alter keinen lungenkrebs zu bekommen? warum ist das eigentlich sooo unwahscheinlich?
    danke im vorraus
    lg lanoya

    PS im jannuar hatte ich einen lungenfunktionstest der aber völlig ok war, kann mann daran auch lunegnkrebs erkennen?

  • Re: @ herr prof. dr wust bitte nochmal um ein tip


    Halli,hallo,liebe Lanoya!(8))

    Ich bin zwar nicht Herr Professor Wust.Aber ich mööchte trotzdem was da zu schreiben.

    Wenn Du wüsstest,wie gut ich Dich verstehe...Dieser Text könnte von mir sein.Ausser,dass ich keine Kinder habe

    Was die Symptome bedeuten,weiss ich nicht,die Du beschrieben hast.Aber es ist bestimmt kein Lungenkrebs.Ich weiss nicht,vll.kommen die Symptome auch von der Anspannung...Sonst kannst Du ja mal in der Apotheke nachfragen.

    Das mit dem Sputum kontrollieren kenn ich sehr gut.Hab ich eine Zeit lang auch immer gemacht.Und ich hatte jedesmal die Vollpanik,dass Blut dabei ist.Und mit Hilfe,meiner Psychiaterin konnte ich es mir abgewöhnen.Es war bei mir schon zwanghaft-hör bitte auf damit,denn auch wenn mal Blut im Speichel ist,das sagt nichts aus.Bei mir war mal nach dem Zähne putzen Blut drîn.Und ich hab die Panik geschoben.Und zum Glück konnte ich an diesem Tag zu meiner Psych.Und es war von den Zähnen,weil ich eine Paradontose habe.Auch ärgerlich,aber nicht so schlimm*smil*

    Und ich denke,nein ich weiss,dass Du Dein Kind aufwachsen siehst,und noch viel Freude mit ihm haben wirst!!(8))

    So viel ich weiss,kann man an einem Lungenfunktionstest kein Lungenkrebs erkennen.Nur ,ob man eine COPD hat,oder Bronchitis.So hab ich das mal gehört....

    Ich denke an Dich,und wenn was ist,melde Dich ja?!

    Herzliche Grüsse sendet Dir von ganzem Herzen Alligator

    Kommentar