• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vaterschaftstest

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vaterschaftstest

    Ich habe eine Frage. Und zwar geht es um meinen Freund. Der lebt mit seiner Frau im Trennungsjahr. Er hat eine Tochter und angeblich auch einen Sohn von ihr. Er muß für beide Kinder Unterhalt zahlen. Nun ist er aber der Meinung, das der Sohn nicht von ihm ist. Wie ist das bei einem Vaterschaftstest, muß seine Frau damit einverstanden sein? Oder kann sie es auch ablehnen? Weiß jemand was so ein Test kostet?


  • RE: Vaterschaftstest


    Wenn der Sohn über ein Jahr alt ist, kann er das beim Jugendamt anmelden (mit begründetem Verdacht). "heimlich" kann er es natürlich auch machen: siehe einfach den Link auf der linken Seite: Labtest. Oder er "klaut" sich einfach eine Windel (je nach alter des Sohnes) oder die Zahnbürste und schickt sie an eine dafür zuständige UNIklinik (sehr teuer). Der "Vater" des Kleinen sollte natürlich auch eine Probe abgeben (ebenfalls eine Zahnbürste) o.Ä.
    Ein Vaterschaftstest sollte auf jedenfall vor Gericht/Jugendamt anerkannt sein und kostet je nach UNI oder Labor, ... zwischen 600€ und 1000€.
    Gruß
    Gizmo

    Kommentar