• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

MMR Impfung beim Mann und Kinderwunsch

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MMR Impfung beim Mann und Kinderwunsch

    Hallo,

    mein Mann und ich versuchen seit 2 Jahren ein Kind zu bekommen. Bisher leider ohne erfolg. (Leider auch eine Fehlgeburt in SSW 6). Ich bin komplett durch geimpft, da ich keine Kinderkrankheiten als Kind hatte. Mein Mann hatte alle Kinderkrankheiten außer Mumps. Dagegen ist er auch leider nicht geimpft. Das ganze haben wir auch erst jetzt herausgefunden. Wir würden ihn jetzt gerne eine MMR Impfung geben lassen (da Mumps leider nicht einzeln geimpft wird).
    Jetzt ist die Frage: Frauen dürfen ja 3-6 Monate nicht schwanger werden nach der Impfung. Gibt es denn auch eine Wartezeit beim Mann wenn er sich impfen lässt?

    Vielen Dank und beste Grüße

    Cooper1989


  • Re: MMR Impfung beim Mann und Kinderwunsch

    Hallo Coopert1989, darüber gibt es im "Waschzettel" der Fa. Glaxo Smith Kline fplgenden Hinweis:
    "Eine Ausscheidung des Rötelnvirus über das Rachensekret tritt bekanntermaßen etwa 7 bis
    28 Tage nach der Impfung auf, wobei die maximale Ausscheidung um den 11. Tag
    liegt. Allerdings liegen keine Anzeichen dafür vor, dass diese ausgeschiedenen Viren auf für Röteln empfängliche Kontaktpersonen übertragen werden."
    Das könnte auch für die Mumps Impfung gelten.
    Übertragung durch Spermien ist nicht beschrieben. Wenn Sie sichergehen wollen, warten Sie nach der Impfung 8-12 Wochen mit der Erfüllung Ihres Kinderwunsches. Ihr Dr. M. Leuth

    Kommentar