• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Endometriose VD-nach einma Ultraschall

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Endometriose VD-nach einma Ultraschall

    Hallo liebe Forenmitglieder,

    letzten Donnerstag war ich zum erstenmal bei einem fremden Frauenarzt, da meine Frauenärztin nicht da war. Dem habe ich dann auch mein Problem geschildert (Wir versuchen seit einem Jahre ein Baby zu bekommen). Er hat gleich eine Ultraschalluntersuchung gemacht und mich dann mit Verdacht auf Endometriose und Eileiterverschluss zur Bauchspiegelung entsendet.
    Morgen habe ich nun besagte Bauchspiegelung, ich habe vor der Diagnose doch ziemliche Angst und wir sind deswegen sehr beunruhigt.Nichts desto trotz frage ich mich ernsthaft, ob ein Arzt nach einem einmaligen Ultraschall eine Zyste am Eierstock (1cm groß) als Endometriosezyste entlarven kann und gleichzeitig sagt das beide Eileiter womöglich verschlossen sind? Dazu muss ich auch sagen, dass der linke Eileiter völlig (nach Aussage des Arztes) unauffällig aussieht und die Gebärmutterschleimhaut sehr gut entwickelt ist. Auerdem wurde ich nicht gefragt ob wir regelmäßig Sex haben und ob wir schon mal den Eisprung bestimmt haben, gar nix der Gleichen.
    Ich empfinde diese schnelle Anfangsdiagnose als erdrückend. Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen?


  • Re: Endometriose VD-nach einma Ultraschall


    Es gibt Kriterien, die den Endometrioseverdacht zumindest erlauben. Wie er allerdings darauf kommt, dass die Eileiter verschlossen sind, wenn diese angeblich unauffällig sind, ist mir nicht so ganz klar. Vielleicht war es nur eine Möglichkeit, die er andeuten wollte. Denn theoretisch möglich ist dies immer. Eine vollständige Kinderwunschdiagnostik ist dies zwar noch lange nicht, aber ein wichtiger Bestandteil.

    Kommentar