• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lungenfunktion

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lungenfunktion

    Ich habe eine Frage bezüglich meiner beiden Söhne.
    Beide leiden an Asthma, der Kleine (5J.) seid er ein halbes Jahr ist und der Große (14J)seid ca. einem Jahr.
    Nun muss man dazu sagen, dass beide auch divers Allergien haben, Haustaub, Pollen, Schimmelpilze, Tierhaare, Lebensmittel etc.

    So, nun zu meiner 1. Frage.
    Ab wann ist ein Lungenfunktionstest bei dem Lütten wirklich sinnvoll? Geht das überhaupt schon, können denn die Kleinen das überhaupt schon?

    Meine 2. Frage
    Es geht da um meinen Großen Sohn.
    Wie sind diese Werte zu verstehen? Er hatte jetzt wieder einen Lungenfunktionstest gehabt, die Werte waren 37/46/52.
    Was bedeutet das? Ich weiß das es % sind die von 100% ausgegangen sind. Ist das dann nicht verdammt wenig?
    Er musste bis vorige Woche 2x täglich Budesonid inhalieren, dann nimmt er ein mal am Tag Lorano-Tabletten und muss vor jeder körperlichen Anstrengung, mindestens 5x die Woche, sein Akutspray Salbutamol 2Hub nehmen.
    All diese Spray´s haben an seiner Lunge bis jetzt nichts bewirkt, nichts positives. Er nimmt sie jetzt ca. ein Jahr.

    Seid Montag muss er jetzt das Spray Viani den Discus nehmen, morgens und abends 1 Hub.
    Ich hoffe ich habe jetzt den Namen richtig geschrieben, es ist ein Pulver Spray.
    Nun haben wir in 3 Wochen wieder einen Lft- Termin und ich bin schon sehr gespannt ob sich irgendetwas verbessert hat.

    Wie ist das, wenn sich nichts verbessern sollte, was würden sie mir raten? Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt einen richtigen Lungenfacharzt aufzusuchen, mit beiden Kindern.

    Es würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen könnte und mir wenn es nötig wird auch einen sehr guten Lungenfacharzt zu benennen in Berlin.

    Danke auch im Namen meiner Söhne
    Andrea V.


  • RE: Lungenfunktion


    Sehr geehrte Frau Andrea V.,
    zu Ihrer 1. Frage: Man kann versuchen, bei 5 Jährigen ien Lungenfunktion durchzuführen. Meistens klappt es erst richtig, wenn Ihr Kind 6 oder 7 Jahre alt ist.
    zu Ihren Fragen, die den großen Sohn betreffen. Leider sagen mir Ihre Zahlen nicht sehr viel, da erstens die Einheit (% oder l z.B.) sehr wichtig ist und die Bezeichnung des Wetes (FEV 1 oder VC oder MEF 25). sie sollten die Werte mit Ihrem behandelndem Kinderarzt besprechen. Wenn Ihr Sohn so häufig Sultanol benutzen muß, ist dies ein Zeichen, daß er untertherapiert war. Somit ist die Behandlung mit Viani gerechtfertigt. Es wird ihm in den nächsten 2 Wochen besser gehen. So lange braucht das höher dosierte Cortison, bis es an der entzündung der Lungenschleimhaut greift. Leider empfehlen wir keine Ärzte. Ich kann Ihnen aber den Rat geben, einen Kinderarzt mit Schwerpunkt für Lungenfragen und Allergien aufzusuche, Lungenfachärzte sind nicht dazu ausgebildet Kinder zu behandeln. So gibt es auch in der Asthmatherapie erhebliche Unterschiede zwischen Erwachsenen und Kindern.
    Mit freundlichen Grüßen
    Dr.K.Blümchen/Prof.Dr.U.Wahn

    Kommentar