• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

spucken aus trotz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • spucken aus trotz

    hallo.habe mit meiner tochter 2,5 j und meinem sohn 3,5 j.seit kurzem en problem.wenn sie trotzig sind,oder ihnen irgendetwas nicht passt,spucken sie.entweder irgendwo hin,oder schlimmer noch mich an.wer hat da einen tip für mich?


  • Re: spucken aus trotz


    hallo,
    ich würde ein ganz banales ding anwenden: einfach nicht beachten, also aufs zimmer schicken, oder zeigen, dass es dich gar nicht interessiert, vielleicht selbst fernsehen gucken etc? dann merken sie, dass sie dich damit nicht beeindrucken können. es ist natürlich jetzt sehr schwierig, wenn es schon länger ist, aber vielleicht solltest du dir kleine strafen ausdenken, z.B. kein fernsehen, keine Bonbons/ schokolade etc. was deine kinder normalerweise bekommen.
    wenn es nicht anders geht, dann würde ich mal nicht mit ihnen spielen oder was du sonst mit ihnen machst, z.B. kein Spielplatz, also aber nur mal so einen tag. es sollte wirkung zeigen, denn sie sehen, dass du dann auch trotzig bist. und dass kann sie ganz schön nerven.
    Du kennst doch bestimmt den Frenseh-spot, wo die mutter sich auf den boden wirft und das gleiche macht, was das kind macht,oder? nach diesem Prinzip könntest du auch vorgehen, nun nicht gerade die kinder zurück anspucken, aber probiere es mal mit diesen kleinen strafen aus.

    Alles Gute.
    würde mich über eine Rückantwort freuen, wie es weiterhin klappt.

    Lieben Gruß Sneeley

    Kommentar


    • Re: spucken aus trotz


      Hallo!
      Ich bin gerade auf dieser Seite gelandet und fand deinen Artikel ganz interessant.Mein Sohn ist fünf Jahre alt und er hatte auch so eine "Spuck-phase".Ich habe es folgendermaßen gehandhabt.Nachdem mein Sohn immer wieder andere Kinder angspuckt hat und ca 100 Verwarnungen und kleine Strafen wie Fernsehverbot,Süssigkeitenverbot und aufs Zimmer schicken ungeachtet blieben,habe ich angefangen ständig ein Taschentuch oder ein kleines Läppchen bei mir zu tragen.Jedeswmal wenn er gespuckt hatte gab ich ihm das Tuch und verlangte das er es weg wischt.Des weiteren musste er sich dann 5 minuten auf den Stuhl setzen.Als er merkte das Mama Kosequent bleibt und er durch sein Verhalten kaum noch Zeit zum spielen hatte,wurde es besser und jetzt macht er es nicht mehr.So mache ich das eigentlich bei allen "Macken",die sich bei dem Kleinen entwickeln und ich fahre sehr gut damit.Man muss nur durchhalten und darf nicht aufgeben.Die Kids müssen lernen das Mama und Papa der Boss sind und das sie sich an gewisse Regeln halten müssen.Darf ich fragen wie du sonst damit umgehst wenn deine Kinder absolut nicht hören wollen?
      lg u alles Gute
      Biene26

      Kommentar