• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

tinitus

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • tinitus

    sehr geehrte Damen und Herren betroffene,
    ich habe nunmehr seit meinem 13 lebensjahr (also14 Jahre lang) beidseitige Ohrgeräusche(Tinitus). Lebe in einer naja halbwegs intakten Symbiose mit diesem Morbus.
    Bestehen eventuelle Möglichkeiten der Behandlung bzw. Linderung dieser Beeinträchtigung des Lebensalltags? Über ein paar Infos oder Links wäre ich sehr dankbar.

  • RE: tinitus


    hallo,

    auch habe chronischen Tinnitus seit Jahren. In diesem Stadium kann man rein medizinisch gesehen eigentlich nichts ausrichten. Sind organische Ursachen ausgeschlossen worden kann man nur lernen damit zu leben, so stumpf sich das auch anhört. Habe mich ausgiebig mit dem Thema befasst ( aus eigenem Interesse ) und auch einen guten Draht zu ein paar HNOs.
    was mich ein ganzes Stück weiter gebracht hat war eine 9-tägige Tinnitus Therapie. Man hat die Gelegenheit sich mit mit anderen Betroffenen aus zu tauschen, wie gehen sie mit ihrem Tinnitus um ? Man lernt über die Zusammenhänge von Lebensweise und der Entstehung von Ohrgeräuschen und das es keine Krankheit, sondern vielmehr ein Symptom ist. Ausschlaggebend für den Grad der Beeinträchtigung ist definitiv auch die Bewertung. Man muss lernen nicht so in sich hinein zu hören...ablenken, etwas tun was die Konzentration auf sich zieht und somit vom ohrgeräusch ablenkt. Stress meiden ( das verstärkt ihn zumindest subjektiv..), Entspannungsübungen wie Yoga oder progressive Muskelrelaxation ( war Teil der Therapie ). Leise Musik als Hintergrundgeräusch um den Tinnitus zu "maskieren" ( hilft mir beim einschlafen ;-) ). Eine positive Lebenseinstellung.

    Fragen Sie doch mal Ihren HNO nach einer solchen Therapie in ihrer Nähe !? Meine war ambulant an 9 vormittagen, jeweils 4 Stunden. Ich hatte mich dafür krank schreiben lassen, denn es wäre kontraproduktiv sich nach dieser Zeit dem Job-Stress auszuliefern...einfach mal Zeit "für sich selbst nehmen" .
    Es gibt auch Psychosomatische Kliniken die soetwas anbieten. Es ist keine Heilung, aber man lernt ein paar nützliche Tools von denen man sich selbst am Ende rausfiltern kann, was einem hilft oder am meisten was bringt !

    Hoffe ich konnte ein bischen helfen ;-)

    Kommentar


    • Hörsturz


      Chancen das geräusch tatsächlich zum Verschwinden zu bringen bestehen meiner Ansicht nach nicht. Wenn Sie eine intakte Symbiose mit Ihrem Ohrgeräusch haben halten wir Sie jedoch für gesund da es selbst in Ihrem alter etwa 5% der bevölkerung sind die sich in einer ähnlichen Situation befinden.

      Kommentar