• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Akustisches Trauma

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Akustisches Trauma

    Hallo Herr Priv.-doz. Dr. Suckfüll,

    Ich hatte vor ca. 4Wochen ein akustisches Trauma bei einer Betriebsfeier mit Live-Musik erlitten.
    War gleich am nächsten Tag beim HNO, weil ich die folgende Nachet beidseitigen Tinnitus hatte, der aber am folgenden Morgen wieder verschwunden war..

    Der HNO hat festgestellt, dass ich definitiv keinen Hörsturz habe, jedoch habe ich einen leichten Hörverlust im hohen Frequenzbereich erlitten (20 dB bei 5 Kiloherz)
    Ausser Gingko-Tabletten habe ich kein Medikament oder Therapie verordnet bekommen.

    Von dem Tinnitus merke ich kaum was, obwohl ich immer noch bei Stille ein leises Pfeiffen höre.

    Meine Frage ist jetzt: Besteht die Möglichkeit, dass der Hörverlust und der Tinnitus sich wieder zurückbilden? und gibt es eine Therapie die ich noch ausprobieren könnte?


    Vielen Dank für Ihre Hilfe schon im Voraus
    Viele Grüße
    Michael



  • RE: 15.ter Hörsturz


    Die Wahrscheinlichkeit, dass der kleine verbliebene Innenohrschaden sich von alleine bessert ist gegeben. Ob Sie 4 wochen nach dem Ereignis noch ein weiteres Medikament versuchen sollten ist schwierig zu beantworten. Wenn Sie das Pfeifen sehr stört könnten Sie mit Ihrem HNO-Arzt nochmals besprechen ob Sie Kortison probieren sollten.

    Kommentar