• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Furunkel im Ohr

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Furunkel im Ohr

    Hallo,

    vergangenen Samstag wurde bei mir im linken Ohr ein Ohrfurunkel diagnostiziert aufgrund übermäßiger Ohrstöpselverwendung (seit 5 Jahren täglich immer nachts)

    Habe Ciprofolxacin, Rivanol Lösung und Floxal Salbe bekommen. Es ist wesentlich besser. Die Schmerzen und Kieferbeschwerden sind fast weg. Nur der Druck im Ohr ist noch gleich (wohl das Furunkel noch nicht aufgegangen). Auch wenn ich mit den Backenzähnen feste aufbeise erhöht sich der Druck.

    Ich werde einen Teufel tun da selber was dran zu machen, nur meine Frage ist, geht das Ding von selber auf, oder soll ich das doch besser vom Arzt öffnen lassen? Wenn ich nachts auf dem anderen Ohr liege und das Furunkel geht auf, dann läuft das ja schön in den Gehörgang und ins Trommelfell oder?

    Zum Rivanol: Das war im Krankhaus alles ein bisschen hektisch, deshalb habe ich vergessen zu fragen ob es unbedenklich ist, wenn Rivanol ins Ohr läuft? Trommelfell ist intakt, jedoch bin ich mir nicht sicher, ob es so gut ist, wenn davon was rankommt.

    Wäre super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.


  • Re: Furunkel im Ohr


    Keine Sorge, so lange ihr Trommelfell intakt ist, können Sie sich mit keinem der aufgezählten Medikamente schaden. Ich rate Ihnen, sich bei Ihrem HNO-Arzt zur Kontrolle vorzustellen, sollten sich die Beschwerden nicht bessern.

    Kommentar


    • Re: Furunkel im Ohr


      Hallo Herr Professor Dr. Suckfüll,

      vielen Dank für Ihre Antwort.

      Die Beschwerden sind inzwischen vollständig verschwunden.

      Beste Grüße

      A. Pfister

      Kommentar