• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage zumTrichogramm-Befund

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zumTrichogramm-Befund

    Hallo zusammen,
    mein schriftlicher Befund des Trichogramm ist endlich angekommen und ich kann nach wie vor nicht wirklich etwas damit anfangen. Die Diagnose lautet: Diffuses anagen-dysplastisches Effluvium. Kann mir das jemand von euch übersetzen? Für jede Antwort wäre ich wirklich dankbar.
    LB Michaela

  • Re: Frage zumTrichogramm-Befund


    Hallo Michaela


    Als Dysplastische Haare werden eigentlich gelegentlich feinere Haare ohne Wurzelscheide bezeichnet.Bei dir handelt es sich da aber dann um wachsende Anagenhaare die ausfallen.Also nicht um Haare in der Übergangs oderAusfallphase.

    So verstehe zumindest ich das .


    Was mich hier stutzig macht.....ist ein Anagen Effluvium das über ein Jahr andauert?Ist ja in deinem Fall so ....nach deiner Aussage.

    Wichtig ist ja eigentlich nur warum du an einem Dauereffluvium leidest.Und vorallem warum gerade ein Anagen Effluvium?Sowas kommt bei Chemotherapie und manchen Medikamenten vor.

    Villeicht irrt der Arzt da irgendwo,b.z der Interpretation,oder Diagnose des dysplastischen Anagen Effluviums.Oder ich irre.Auf jeden Fall ist so ein Trichogrammbefund keine richtige Diagnose.Effluvien haben nämlich Ursachen.Und die sollten geklärt werden.

    Wurde denn sonst nichts weiter dazu gesagt?Das ist so keine ganze Diagnose.Eine komplette Diagnose ist wenn gesagt wird,sie haben ein Effluvium aufgrund ........xxxxxx.


    gruss Tino

    Kommentar