• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

GBA-Beschluss Erstattung Glinide/Glitazone

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GBA-Beschluss Erstattung Glinide/Glitazone

    Der GBA hat beschlossen, dass Glitazone (Avandia, Actos) und Glinide (Novonorm, Starlix) nicht mehr erstattet werden. Wenn dies so im Bundesanzeiger veröffentlicht, wird ist es dann bindend. Wen hat der Arzt schon drauf angesprochen?


  • Re: GBA-Beschluss Erstattung Glinide/Glitazone


    hallo an alle,
    abgesehen von diesem beschluß, empfehle ich allen die mit dieser therapie erfolgreich/zufrieden sind.--> so rasch wie möglich sich einen entsprechenden vorrat anzulegen.
    dabei sollte bitte das alles bedacht werden. wer zb bisher 0,5mg novonorm geschluckt hat, kann mit der teilung der 1mg tabs den vorrat verdoppeln, mit der viertelung der 2mg tabs den vorrat vervierfachen. die kassen werden dadurch nicht mehr belastet denn die verdoppelung der dosis zb bei 120 st macht eine preiserhöhung von 4c pro pille aus.
    "dann" ist reichlich zeit über eine änderung der therapie mit dem arzt zu sprechen.
    bitte schlaft nicht wie vor jahren die semilente nutzer, da wurde nicht nur von mir wirklich rechtzeitig zum anlegen eines vorrats geraten, trotzdem kam eine woche nach einstellung schon die frage wer hat noch! --denn pillen sind länger haltbar als insulin,welches bei guter lagerung auch 2-3 jahre übersteht.
    mfg. klaus

    Kommentar


    • Re: GBA-Beschluss Erstattung Glinide/Glitazone


      Danke Klaus, ich (und der behandelnde Arzt) dürfen dies nicht offiziell empfehlen

      Kommentar