• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

pennadeln pro quartal

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • pennadeln pro quartal

    hallo

    war heute beim arzt und wollt mir nachschub an pennadeln holen. hatte dieses jahr schon 100novofine und 100optifine. nun wurde mir gesagt, dass ich die nadeln öfter nutzen muss da das die höchstmenge an nadeln ist. ich könne mir ein privatrezept ausstellen lassen. letztes jahr hatte ich 300-400 novofine und 200 optifine pro quartal.

    gibt es eine neue regelung? hatte ich die letzten jahre zuviele nadeln verbraucht?
    nutze meine nadeln zur zeit nur einmal , möchte ich eigentlich auch beibehalten, kann man die nadeln überhaupt folgenlos mehrfach nutzen?
    hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht?
    will mich demnächst mit meiner krankenkasse in verbindung setzen und wär um jeden rat dankbar.

    lg eulchen


  • Re: pennadeln pro quartal


    hallo ,
    ist mir neu, allgemein ist doch bekannt daß kanülen einmalprodukte sind,
    wer bei ict 5 mal spritzt braucht 500pro quartal.
    es gibt leute die stolz darauf sind kanülen zu benutzen bis es blutet, aber weshalb soll man sich eigentlich mit extremisten vergleichen, es gibt ja auch leut die mit nem gummiseil vom kran springen. solln sie - muß ich nicht, bin doch nicht bekloppt.
    mfg. klaus
    wenn der doc spinnt - wechseln
    bei der kk hat niemand ne ahnung von dm

    Kommentar


    • Re: pennadeln pro quartal


      Pennadeln sind in der Tat Einmalprodukte, die Hersteller empfehlen von der Wiederverwendung abzusehen. Bei mehrmaliger Verwendung besteht nämlich die Gefahr,
      möglicher Komplikationen wie Fettgewebswucherungen( z.B. Spritzhügel) und in der Folge eine schlechtere Insulinwirkung und Blutzuckerführung.
      Der Arzt sollte dies jedoch wissen, erstattungsfähig ist die Menge, die er verordnet.

      Kommentar


      • Re: pennadeln pro quartal


        das mit den einmalprodikten hat ich auch angesprochen, soll angeblich nur drauf stehn damit die hersteller verdienen. da hatte sich die diabetesassistentin eingemischt und gesagt, man könne die nadeln 6-8! mal nehmen, bevor sie schlechter werden. daraufhin bin ich gegangen.
        muss alles was verordnet wird erstattet werden? dass das nicht der fall ist, war eines der hauptragumente warum weniger verschrieben werden muss.

        Kommentar



        • Re: pennadeln pro quartal


          das ist aber eine seltsame praxis,
          würede nicht mit hilfspersonal darüber reden.
          direkte frage: benutzen sie ihr klopapier auch mehrmals, wenn ich jedes vierteljahr zum blutabnehmen komme, nutzen sie da die kanüle vom vorgänger ? kann man ja bedenkenlos mehrmals nutzen !
          dem hersteller das problem anzulasten ist typisch und schwachsinnig, denn bei mehrfachbenutzung ubd komplikationen ist der hersteller aus der verantwortung.
          aber -
          1. sind hilfsmittel nicht budgetbelastend, daher haben die gar keinen grund.
          2. drehe den spieß um, setze ein schreiben auf - daß du auf anordnung des doc die kanülen mehrfach verwenden kannst und mußt, und daß der doc für alle folgen und schäden aus dieser anordnung selbst haftet. und das soll der "doc" nur der abstempeln und unterschreiben,
          dann hat er den schwarzen peter und nicht du. (die unterschrift von hiwis nutzt nichts)
          mfg. klaus

          Kommentar


          • Re: pennadeln pro quartal


            Können tut man schon 6-8 mal oder noch öfters.

            Leider sind die Empfehlungen, die Patienten in Schulungen und von niedergelassenen Ärzten zum Umgang mit den Pen-Nadeln erhalten, zwiespältig.

            Die DDG weist jedoch über die Gefahren der Mehrfachverwendung hin und die Hersteller lehnen jegliche Haftung dabei ab. Das müsste eigentlich genügen.
            Die mögliche Anzahl der Injektionsnadeln mit entsprechendem kassenärztlichen Rezept , unterliegt m.W. keiner Beschränkung außer der allgemeinen Pflicht zur sparsamen Rezeptur.

            Mehr in diesem Link:
            http://www.diabetes-news.de/news/nac...ionsnadeln.htm

            Kommentar


            • Arzt oder Bäcker?


              Moin Eulentierchen,

              und du bist sicher, es war ein Arzt?;-)) Was eigentlich? Hausarzt oder Diabetologe?
              DAs klingt mir aber schon wieder stark nach " geiziger Hausarzt".

              Pokere einfach und sage, du hast bei deiner KK angerufen (oder tu das mal.) und die haben dir bestätigt, dass - so, wie Gast es schon sagte- so viel erstattet werden, wie der Arzt verordnet.

              Oder/und: geh zu einem Diabetologen, falls bisher der Hausarzt dich behandelte.
              Ich glaube, der macht nicht solche Mätzchen.
              Einer der Jungs hier hatte mal so einen link, auf dem Fotos waren, wie die Injektionsstellen aussehen nach mehrmaliger Benutzung der Nadeln, war wirklich unschön. DAS könntest du deinem doc auch ausdrucken und mal mitnehmen...*g*

              Kommentar



              • Re: pennadeln pro quartal


                nein, es ist ein diabetologe.
                danke für die vielen ideen. habe nächsten feitag nen termin und werd versuchen, das erstmal in ruhe zu klären. nicht wieder bei der anmeldung, wo der arzt mit gesamter "mannschaft" auf mich einreden kann. ansonsten werd ich wohl ein schreiben mitnehmen, wie klaus es vorgeschlagen hat. fraglich ist nur, ob es dann noch sinnvoll ist weiter zu diesem arzt zu gehen.

                Kommentar


                • Arztwechsel oder nicht?


                  Moin liebes Eulengetier,

                  ob du bei dem Arzt bleibst oder nicht, musst du wohl selbst entscheiden. Wenn du ansonsten rundherum zufrieden bist, könntest du die Sache mit den Nadeln ja bei Seite legen. Entscheidend für dich ist das Gesamtpaket deiner Therapie und das Vertrauensverhältnis.

                  Kommentar


                  • Re: pennadeln pro quartal


                    Hallo Eulchen, ich kann nur von mir berichten, dass ich soviel Pennadeln verschrieben und von der KK bezahlt bekomme, wie ich benötige.

                    Lg Gruß
                    Karneval

                    Kommentar



                    • Re: pennadeln pro quartal


                      ...ich verordne so viele Nadeln, wie der Patient Injektionen hat und auch tatsächlich verwendet...

                      Kommentar