• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Thrombozytenwerte wieder im Keller

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Thrombozytenwerte wieder im Keller

    Thrombozytenwerte wieder im Keller, trotz Milz-OP


    Hallo Herr Dr.Hennesser,

    nun ist leider nicht dass eingetreten was wir uns so erhofft hatten, seine Thrombozytenwerte sind wieder weit nach unten gefallen, 2000. Sie haben ihm vor einigen Wochen die Milz entfernt und alle haben gehofft :-( und leider hat sich der erwünschte Erfolg nicht eingestellt. Nun ist er seid Freitag wieder in der Klinik und bekommt das Medikament "Detamethason, 40 mlg. Was ist das für ein Medikament?
    Wie geht es nun weiter, was denken sie, was würden sie tun? Die Ärzte sprachen von weiteren Chemos, was soll das bringen, was bewirkt eine Chemo in diesem Falle?
    Wir sind alle so traurig und keiner weiß weiter.

    Kann es eine Gengeschichte sein, wenn ja, kann man es anhand einer entsprechenden Genuntersuchung feststellen, wie ist es vererbbar? Er hat schließlich eine 7 jährige Tochter, er macht sich große Sorgen dass er es an sie weitergegeben hat.

    Danke schon im Vorraus für Ihre Antwort,

    Susanne

  • RE: Thrombozytenwerte wieder im Keller


    Das Medikameht heißt Dexamethason. Dies ist ein stark wirksames Kortisonpräparat und wird mit 40 mg über 5 Tage dosiert. Welche Therapien darüber hinaus in Frage kommen hängt vom Umfang der Vortherapien ab. Die Erfolgsaussichten sind mit Dexamethason mittelfristig jedoch am besten. Eine direkte Erbfolge tritt nicht auf, die Tochter hat gegenüber der Allgemeinbevölkerung ein nur minimal erhöhtes Risiko für einen Morbus Werlhof.

    Kommentar