• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Knoten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Knoten

    Da ich eine Ausschälung der Brüste wünsche und mein Senologe dies nicht durchführen möchte, suche ich jemanden, der damit Erfahrung hat???
    Vielleicht kennt hier jemand eine Frau, die eine Ausschälung mit Silikonimplantaten hinter sich hat.

    Nur gesagt, ich bin es leid mir immer die Brust abzutasten, denn es kommt immer etwas dazu. mal sind es Zysten, mal ist es die Mastopathie, mal Knoten oder entzündete Lymphdrüsen.
    Ich kann und will es nicht hinnehmen, das erst immer in letzter Konsequenz Ärzte handeln und die bedeutet BK und Operation.
    Ich möchte vorher etwas unternehmen und werde als Marsfrauchen bestaunt, wenn ich meinen Wunsch äussere und auch anmerke, das wenn ich Krebs hätte, ich keine Operation zulassen würde, denn ich könnte mit einer entstellten Brust nicht leben!!!!





  • RE: Knoten


    Hallo Bella,
    alles was ich tun kann ist, Dir ein paar Seiten zu empfehlen (sofern Du sie noch nicht kennst), wo Du vielleicht jemanden findest oder einen Rat einholen kannst:
    www.brustwiederherstellung.de
    www.lifeline.de (dort Expertenrat Schönheits-Operationen)
    www.krebs-kompass.de Forum Brustkrebs (ein sehr gut besuchtes Forum, in dem sich viele Betroffene austauschen)
    www.medizin-forum.de Forum Brustkrebs

    Viel Erfolg

    Kommentar


    • RE: Knoten


      Sie sollten nicht glauben, daß eine prophylaktische Entfernung des Drüsenkörpers eine 100%ige Sicherheit darstellt!
      Dies ist leider nicht so.
      Machen würde man das üblicherweise nur bei sogenannten Hochrisikopatientinnen mit Veränderung der sogenannten Brustkrebsgene.

      Dann sprechen Sie von einer entstellten Brust nach Krebsoperation.
      Erstens muß dies nicht sein, da man durchaus in vielen Fällen brusterhaltend operieren bzw. die Brust wiederaufbauen kann.
      Andererseits ist längst nicht gesagt, daß die von Ihnen bevorzugte prophylaktische Operation besser aussieht, da sie praktisch genauso radikal wäre, wie eine Krebsoperation.
      Die Brust wäre also genauso viel oder wenig entstellt wie bei einer begründeten Operation.

      Kommentar


      • RE: Knoten


        mir ist bekannt, das ein risko bei ausschälung nur minimiert wird. ich habe weniger mit dem krebs ein problem, vielmehr mit der esthetik. habe bei meiner letzten biopsie im july 03 erfahrungen bemacht, die mich psychisch erheblich belasten und ich seitdem ziemliche schwierigkeiten habe ins normale leben zurück zu finden.
        da ich eine kleine brust habe, würde bei entfernung der knoten und entzündeter lymphdrüsen eine narben und kraterlandschaft sichbar sein. deshalb lasse ich sie dort wo sie sind.

        ich kann nur sagen, wenn das leben bestimmt, also abzuwarten bis der krebs da ist, kann das ergebnis nur schlecht sein. ich suche nach einer verträglichen lösung für mich und wäge vorteile und nachteile genaustens ab!!!!

        Kommentar



        • RE: Knoten


          "...ich kann nur sagen, wenn das leben bestimmt, also abzuwarten bis der krebs da ist, kann das ergebnis nur schlecht sein. "

          Eben das ist nicht der Fall! Jedenfalls wird in vielen Kliniken durchaus auch auf die Kosmetik bei größtmöglicher Sicherheit geachtet.
          Und bei mehreren Knoten kann durchaus auch eine Stanzbiopsie weiterhelfen, zu klären ob gut- oder bösartig. Es muß nicht durch mehrere Biopsien eine Stück-für-Stück-Amputation der Brust stattfinden.

          Kommentar