• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Abschaben der Kunstlinse

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abschaben der Kunstlinse

    Hallo Frau Dr. Liekfeld,

    erstmal lieben Dank für Ihre neulich erteilte Auskunft. (ICE Syndrom, Axenfeld Rieger Syndrom) .

    Nun schlug mein Augenarzt vor, die durch Fibrin bzw. Nachstar belegte Kunstlinse durch einen kleinen Eingriff "freizuschaben" . Die rt-pa Behandlung ist hier kaum angesagt, da ältere Ablagerungen zu stark anhaften. Leider kann auch kein Laser eingesetzt werden, da die HH durch Stromatrübung zu dick ist. (Abrasio bereits erfolgt) .

    Leider kenne ich die Geschichte vom rechten Auge - mittlerweile blind - hier kam der Nachstar direkt wieder. Man solle halt nun viel Kortison geben, um eine gleich auftretende Entzündung zu unterbinden. Na ja, ein Versuch ist es wohl wert, da ich nur noch Nebel sehe.

    Meine Frage nun: Kann man denn so eine Säuberung der Kunstlinse öfter durchführen?

    Ganz lieben Dank für Ihre erneute Mühe und Grüße

    Inge


  • Re: Abschaben der Kunstlinse


    Hsllo Inge,
    ja, kann man...
    Mir ist allerdings nicht klar, ob es etwas bringen wird, da anscheinend die Hornhaut das PRoblem darstellt, da sie ja wohl so trübe ist, dass man mit dem Laser nicht herein kommt. Da kann natürlich auch keine Seheindruck hereinkommen. Insofern sollten Sie sich nicht allzu große Hoffnungen machen...
    Ich drücke Ihnen dennoch die Daumen,
    mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar