• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Knubbel am Auge

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Knubbel am Auge

    Hallo,

    habe festgestellt, dass ich oben am linken Auge, wenn ich mit dem Finger über das Augenlid gehe, eine Art Knubbel spüre. Ist nicht groß, aber mit dem Zeigefinger spürbar.

    Ich frage mich, ob das gefährlich ist, vielleicht eine Ader. Sollte das untersucht werden ?

  • RE: Knubbel am Auge


    hi, du solltest es untersuchen lassen, den dafür gibt es mehrere. mögliche erkrankungen oder wenn glückhast ist es wirklich nur eine verdickte ader, es könnte auch ein gerstenkorn sein, oder fühlst du die drüse unter deine oberlied.

    jean-poule

    Kommentar


    • RE: Knubbel am Auge


      Hallo,

      ich habe jetzt festgestellt, dass es sich definitv um etwas handelt, was auf der Unterfläche des Oberlides liegt. Also nicht am Augapfel dran.

      Kommentar


      • RE: Knubbel am Auge


        Hallo,
        es ist immer schwierig, eine Ferndiagnose zu stellen oder gar Therapiemöglichkeiten vorzuschlagen.
        Ein Gestenkorn ist eine schmerzhafte Entzündung am Auge, es gibt aber z. B. auch noch ein Hagelkorn - eine schmerzlose Sekretansammlung am Lid. Charakteristisch dafür ist die frei verschiebbare Haut über der Schwellung. Es ist in der Regel harmlos.

        Ich hatte vor ca. 3 Wochen auch einen Knoten auf dem Lid, ich habe auch daran herumgedrückt, und plötzlich hat sich ganz viel Sekret (Eiter?) gelöst. Danach hatte ich einige Tage starke Schmerzen am Auge und war auch beunruhigt - bitte nicht nachmachen.

        Auffälligkeiten am Auge sind Sache des Augenarztes - dieser kann Auffälligkeiten beurteilen und behandeln.

        Schöne Grüße
        Doreen

        Kommentar



        • RE: Knubbel am Auge


          Hallo,
          vermutlich ist es eine harmlose Verdickung (z.B. Hagelkorn), aber um sicher zu gehen, sollten Sie sich bei einem Augenarzt vorstellen.
          Mit freundlichen Grüßen,
          Dr. A. Liekfeld.

          Kommentar