• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Cerclage-Entfernung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cerclage-Entfernung

    Hallo Forum,
    ich war gestern bei einem Prof. wegen meiner Cerclage, die ich vor 15 Jahren wegen einer NH-Ablösung bekommen habe. Die NH wurde in dieser OP auch gelasert.
    Er riet mir, die Cerclage entfernen zu lassen. Sie ist sehr eng und es ist zu befürchten, daß sie in den Augapfel wandert und ich dann durch Blutungen etc. das Sehvermögen verliere. Ein wichtiges Argument war mein Alter. Ich bin 44 Jahre alt.
    Die Cerclage behindert mich derzeit kaum. Abgesehen von den normalen Begleiterscheinungen ist alles ok.
    Mein Blickfeld enthält auch keine Rötungen an dem Schatten der "Cerclagekante".
    Das Riesiko der Entfernung nach so langer Tragezeit wird von dem Prof. als hoch eingeschätzt (Verwachsungen und mögliches Reißen des Augapfels bei der OP).
    Gibt es bereits Erfahrungen mit noch längerer "Tragezeit"?
    Ich könnte mir ansonsten auch vorstellen weiterhin mit der Cerclage zu leben. Nur der Prof. drückte sich so aus, als wenn der Verlust des Sehvermögens später mit Sicherheit eintreffen würde.
    Hat sich jemand die Cerclage nach längerer Tragezeit entfernen lassen? Sind Probleme aufgetreten und wenn ja, welche.
    Mir fällt es sehr schwer mich für diese OP zu entscheiden.

  • RE: Cerclage-Entfernung



    Hallo Andreas1,

    leider kann ich Dir nicht weiterhelfen, stehe aber vor dem gleichen Problem wie Du, da mir auch zu einer Durchtrennung oder Entfernung der C. geraten wurde.
    Habe wahnsinnige Angst, diesen Eingriff machen zu lassen, da es noch dazu mein letztes Auge ist.
    Was meinst Du mit Rötung im Schatten der Cerclagekante? Welche Begleiterscheinungen hast Du?Ich sehe seit geraumer Zeit im unteren Gesichtsfeld alles rot; niemand konnte mir diesbezüglich bisher weiterhelfen außer mit der Vermutung, die C. sei zu eng anliegend. Kannst Du mir in puncto "Rotsehen" etwas sagen?
    Freue mich auf Deine Antwort
    Gruß Coco

    Kommentar


    • RE: Cerclage-Entfernung


      Hallo Andreas,

      das würde mir genauso gehen. Meine beiden Cerclages habe ich nun fast sieben Jahre und keinerlei Probleme. Mein AA hat mir auch bisher nichts davon geagt, daß sie entfernt werden müssen. Ich denke, ich würde es nicht machen lassen.

      Du solltest unbedingt eine kompetente 2. Meinungan einer Uni-
      Augenklinik einholen.

      Kommentar


      • RE: Cerclage-Entfernung


        Hallo Coco,
        mit "Rötung im Schatten" meine ich, daß man ja bei recht enger Cerclage unter Umständen die Kante der Einschnürung des Augapfels als Schatten sehen kann (je nach dem in welche Richtung man schaut).
        Die Rötung, so denke ich, kommt entweder durch Lichtbrechung (unwahrscheinlich) oder weil die Cerclage schon kurz vor dem Hereinwachsen in den Augapfel ist.
        Aber das weiß ich auch nicht so genau. Nur beim Lesen der Beiträge der anderen Forenteilnehmer habe ich festgestellt, daß ich so starke Beeinträchtigungen und Probleme nicht habe.
        Bei mir stelle ich lediglich eine starke Gesichtsfeldverkleinerung am betroffenen Auge fest. Wenn ich nach oben schaue, so ist es als ob ich durch ein Loch sehe. Der untere Rand dieses Loches rutscht weiter nach oben, um so mehr ich mich bemühe, das Auge nach oben zu richten. Dieser dunkle "Rand" ist bei mir eben dunkel, und nicht rötlich. Anfänglich habe ich (die ersten Jahre nach der OP) starke Reize an dieser Kante gehabt. Färbungen des Lichtes, die ich mir mit der Lichtbrechung eben an dieser Kante erklärt habe. Aber seit langer Zeit habe ich solche Erscheinungen nicht mehr.
        Ich stelle eben fest, daß mein Auge morgens gefühlsmäßig keine Unterschiede zum normalen Auge macht (außer Gesichtsfeld...), am Abend aber je nach Arbeitsbelastung und perönlichem Befinden (ganzer Tag am PC) habe ich ein "Matschaugengefühl".
        Weiter kann ich Dir nichts dazu sagen, zumal es um Dein letztes Auge geht. Meine Ängste wären dann um einiges größer als sie jetzt sind.
        Grüße Andreas1

        Kommentar



        • RE: Cerclage-Entfernung


          Hallo Rita,
          Dein Tip ist gut und ich habe auch schon in diese Richtung gedacht. Nur, wohin soll man sich da am besten wenden?
          Der Augenkliniken gibt es viele.
          Persönliche Erfahrungen und Gespräche hierzu habe ich leider nicht.
          Grüße Andreas

          Kommentar


          • RE: Cerclage-Entfernung


            Hallo Andreas,

            es sollte schon eine (Uni-)Augenklinik mit Netzhautchirurgie sein. Ich habe gute Erfahrungen mit Aachen gemacht. Köln hat einen guten Ruf, ebenso München und Berlin. Frau Dr. Liekfeld von der Berliner Charité wird sicher noch antworten.

            Alles Gute!
            Rita

            Kommentar