• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gleitsichtbrille bei Kurzsichtigkeit

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gleitsichtbrille bei Kurzsichtigkeit

    Hallo,
    ich möchte fragen ob jemand Erfahung hat ob bei fortschreitender Kurzsichtigkeit mit Gleitsichtbrillen hat. Es sollte laut neuesten Erkenntnissen die Verschlechterung der Kurzsichtigkeit verzögern.
    Sollte jemand darüber etwas bekannt sein, bitte ich um Informationen


  • RE: Gleitsichtbrille bei Kurzsichtigkeit


    Hallo Marianna!

    Diese Frage wird immer wieder diskutiert. Meistens geht es dabei um das Tragen von Kontaktlinsen. Diesmal ist es nun in Verbindung mit einer Gleitsichtbrille.

    Diese Informationsverbreiter bleiben uns leider immer die Antwort schuldg, wie es denn nun eigentlich funktionieren soll.

    Das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit entsteht dadurch, daß sich die Augen in ihrer Form verändern. Dabei vergrößert sich der Abstand zwischen Hornhaut/Linse und Netzhaut. Diese Veränderung entsteht in der Regel wachstumsbedingt oder auch durch eine Bindegewebsschwäche. Das Tragen einer Brille hat darauf keinen Einfluß.

    Herzliche Grüße
    Andreas

    Kommentar


    • RE: Gleitsichtbrille bei Kurzsichtigkeit


      Hallo,
      meines Wissens gibt es keine "beweisenden" Studien dazu. Ist eher hypothetischer Natur. Schaden wird es vermutlich auch nicht. Aber leider gibt es bisher nicht wirklich eine Möglichkeit, eine Kurzsichtigkeitsentwicklung zu verhindern.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Dr. A. Liekfeld.

      Kommentar


      • RE: Gleitsichtbrille bei Kurzsichtigkeit


        Es gibt Studien, die darauf hindeuten, dass man mit einer Bifokalbrille das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit verzögern kann. Ob es mit einer Gleitsichtbrille auch funktionieren könnte, weiss ich nicht. Die Theorie besagt, dass eine Ursache von Kurzsichtigkeit die viele Naharbeit ist. Während das Auge in die Nähe schaut muss es akkomodieren. Das Auge wird dann kurzsichtig, um nicht akkomodieren zu müssen. Durch Plusgläser (oder weniger starken Minusgläsern) wird die Akkomodation (die die Kurzsichtigkeit verursacht) verhindert und praktisch ein "in die Ferne schauen" simuliert. Wie gesagt, das ist eine Theorie, die nicht 100 % bewiesen ist und in der Fachwelt nicht anerkannt. Die allgemeine Lehrmeinung ist, dass Kurzsichtigkeit erblich bedingt ist und dass man da nichts machen kann.

        Desweiteren gibt es Studien, die besagen, dass man durch harte Kontaktlinsen das Fortschreiten verzögert werden kann. Auch hier weiss man nicht genau wie es funktioniert, wie die Kontaktlinsen verhindern, dass das Auge wächst, aber einen Versuch ist es unter Umständen wert.

        Im Einzelfall ist es natürlich immer schwer zu sagen, woran es liegt, dass die Kurzsichtigkeit steigt oder nicht und ob solche Maßnahmen wie Bifokalbrille oder harte Linsen etwas gebracht haben weil man nicht weiss, wie sich die Augen ohne entwickelt hätten.

        Noch was zu Gleitsichtbrille versus Bifokalbrille: Das Bifokalsegment würde man in diesem Fall relativ hoch platzieren, so dass man bei Naharbeit praktisch gezwungen ist durch dieses zu schauen. Ich weiss nicht, ob man eine Gleitsichtbrille entsprechend anpassen kann.

        Kommentar



        • RE: Gleitsichtbrille bei Kurzsichtigkeit


          Hallo Georgina!

          Offensichtlich hast du dich ausgiebig mit dem Thema beschäftigt.

          Nun würde es mich natürlich interessieren, warum ein Auge durch Akkomodation myop werden kann. Ist es der Musculus ciliaris, der durch übermäßige Kontraktion die From des Auges verändert? Wenn ich mir dann überlege, daß wohl niemand ohne Akkomodation auskommt, wäre es naheliegend, daß fast jeder kurzsichtig sein müßte. Nach diesem Prinzip müßte es dann auch möglich sein, eine Weitsichtigkeit durch Brillenverzicht zu korrigieren.

          Mit dem Tragen von harten Kontaktlinsen kann man nach meiner Auffassung allenfalls auf die Entwicklung eines Astigmatismus einwirken.

          Herzliche Grüße
          Andreas

          Kommentar


          • RE: Gleitsichtbrille bei Kurzsichtigkeit


            Wie das Augenwachstum gesteuert wird, ist nicht geklärt. Es scheint nur irgendeinen Regelmechanismus zu geben. Die Theorie besagt, dass die übermäßige Naharbeit in der heutigen Zeit im Vergleich zu früheren Zeiten zu einer weiteren Verbreitung der Kurzsichtigkeit geführt hat. Klar akkomodiert jeder, aber manche Menschen eben mehr als andere. Es wurde ja auch festgestellt, dass Kurzsichtigkeit mit dem Bildungsniveau korreliert.

            Das mit dem Brillenverzicht bei Weitsichtigkeit. ist tatsächlich nicht sehr weit hergeholt. Bei kleinen Kindern ist es normal, dass sie etwas weitsichtig sind. Das gleicht sich durch das Wachstum dann aus, im Idealfall so dass das Auge normalsichtig wird. Deshalb verzichtet man hier bis ca. 3 Dioptrien oft auf eine Brille (wenn kein Schielen vorliegt) und bei stärkerer Weitsichtigkeit korrigiert man diese nicht voll aus. Bei Erwachsenen, wenn die Augen nicht mehr wachsen funktioniert das sicher nicht mehr.

            Und das mit den Kontaktlinsen, hat man eben so festgestellt, wieso, warum weiss man nicht. Ob da irgendwie Druck ausgeübt wird, der das Augenwachstum bremst. Keine Ahnung. Mit weichen Linsen scheint es nicht zu funtionieren.
            Ich finde es gibt da noch einen erheblichen Forschungsbedarf, vor allem wenn man sich das Ausmaß des Problems der Kurzsichtigkeit ansieht.

            Kommentar