• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Taflotan Augentropfen und SLT-Behandlung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Taflotan Augentropfen und SLT-Behandlung

    Guten Abend Frau Prof. Liekfeld, ich benutze Taflotan sine Augentropfen und immer wieder wird überlegt eine SLT zu machen. Ganz nebenbei habe ich gehört, dass Taflotan sine und SLT sich nicht vertragen. Es könnte ein Makulaödem entstehen. Da ich schon AMD habe, bin ich verunsichert. Wie lange vor der SLT muss Taflotan sine abgesetzt werden, damit ich auf der sicheren Seite bin und nicht noch ein Makulaödem bekomme. Und wann darf wieder nach der SLT mit Taflotan sine geträufelt werden?
    Ich würde mich über eine Antwort freuen,
    einen schönen Restsonntag wünscht Rosettchen


  • Re: Taflotan Augentropfen und SLT-Behandlung

    Guten Abend, Rosettchen,
    in der Regel ist ja das Ziel einer SLT, die Tropfen abzusetzen oder reduzieren zu können. Daher ist es ggf. sowieso nicht verkehrt, die Tropfen abzusetzen. Wenn die Wirkung der Tropfen komplett erloschen sein soll, muss man sie ca. 4 Wochen vorher weg lassen.
    Nach der SLT würde man ja zunächst sowieso abwarten, wie sich der Druck entwickelt, bevor man wieder zu den Augentropfen greift. Dann sind in der Regel auch ein paar Wochen vergangen. Das sollte dann kein Problem sein.
    Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

    Kommentar


    • Re: Taflotan Augentropfen und SLT-Behandlung

      Wieder einen schönen Abend Frau Professor Dr. Liekfeld, und vielen, vielen Dank für Ihre Antwort und dafür dass Sie Ihre Freizeit für die Patientenfragen opfern. Freundliche Grüße zurück, Rosettchen

      Kommentar


      • Re: Taflotan Augentropfen und SLT-Behandlung

        Danke, Rosettchen, für die Wertschätzung!
        Viele Grüße, Liekfeld.

        Kommentar



        • Re: Taflotan Augentropfen und SLT-Behandlung

          Guten Tag Frau Prof. Dr. Liekfeld,
          inzwischen wurde ein SLT bei mir gemacht. Nach der Behandlung wurden Vistagan 0,5 und Simbrinsa Augentropfen je 2 X pro Tag verabreicht, die zwar den Druck gut gesenkt haben, aber beide Sorten Augentropfen mußten wegen Nebenwirkungen abgesetzt werden. Ich bekam wieder Taflotan Augentropfen, die ich als einzge bisher gut vertrage. Leider senken diese den Augentdruck nun nicht ausreichend.
          Meine Frage: Der Abfluß soll bei mir etwas eng sein, trotzdem es immer hieß ich hätte "Weitwinkel". Liegt es im Bereich der Möglichkeiten, nach dem SLT im zeitlichen Abstand eine Argon-Laser-Trabekuloplastik oder eine Yag-Iridotomie vorzunehmen? Mir wurde sofort eine Op. angeboten, die ich aber aus verschiedenen Gründen nicht haben möchte. Laut HRT und OCT ist mein Sehnerv in Ordnung.
          Wieder wäre ich Ihnen sehr dankbar für Ihre Antwort.
          Mit vielen Grüßen und guten Wünschen für einen schönen Sonntagnachmittag
          Rosettchen

          Kommentar