• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bildschirmarbeitsplatzbrille

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bildschirmarbeitsplatzbrille

    Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Liekfeld, mein Arbeitgeber würde mir eine Arbeitsplatzuntersuchung zahlen wobei auch festgestellt werden kann ob ich eine Bildschirmarbeitsplatzbrille bräuchte.
    Grundsätzlich sehe ich gut (31 Jahre, vor 3 Jahren Lasik), habe aber trockene Augen auch bei Bildschirmarbeit. Eine Brille will ich aber nicht wieder. Ist so eine Brille eher sinnvoll für Leute, bei denen bereits die Altersweitsichtigkeit eingetreten ist? Mir würde ausreichen meine Augen mit Tropfen zu versorgen. Oder hat diese Brille spezielle, wichtige medizinische Vorteile fürs Auge???
    Mit freundlichen Grüßen und Danke im Voraus

  • Re: Bildschirmarbeitsplatzbrille

    Sie sehen halt mit einer solchen Sehhilfe unter Umständen "entspannter", können dann länger ohne Ermüdungserscheinungen durcharbeiten, etwaige trockene Augenbeschwerden könnten etwas gemildert werden usw.

    Kommentar


    • Re: Bildschirmarbeitsplatzbrille

      Ist grundsätzlich eine Arbeitsplatzbrille ab 50 zu empfehlen oder kann man hier auch bis zur Rente ohne eine Lesebrille auskommen (insbesondere bei höheren Dioprien)?

      Kommentar


      • Re: Bildschirmarbeitsplatzbrille

        Gerade bei höheren Dioptrien werden Sie kaum eine Arbeitsplatzbrille vermeiden können. Sie ist zudem zu empfehlen.

        Kommentar



        • Re: Bildschirmarbeitsplatzbrille

          Guten Tag, Augenpatient9876,
          wenn Sie mit Augentropfen klar kommen und sonst keine Probleme am Arbeitsplatz haben, ist aus medizinischer Sicht eine Arbeitsplatzbrille nicht erforderlich. Sie können auch zwischendurch mal bewusst und verstärkt blinzeln.
          Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

          Kommentar