• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pupillen reagieren schlecht auf Licht

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pupillen reagieren schlecht auf Licht

    Guten Abend,

    vor etwa 2 Jahren ist mir das erste Mal aufgefallen, dass mein linkes Auge langsam an Sehkraft verliert. Ein Jahr später und ich bekommen eine Brille, Diagnose: Hornhautverkrümmung. Währenddessen ist mir aufgefallen, dass ich bei längeren Sitzungen vor dem Computer anfange Sehstörungen zu haben.
    Vor allem helle Texte hinter dunklem Hintergrund scheinen sich nach oben zu "ziehen". Außerdem erscheint diese vertikale Verdopplung verschwommen. Aus diesem Grund war ich schon beim Augenarzt. Dieser hat kurz meine Augen untersucht und nichts Auffälliges gefunden. Er meinte nur, dass ich es mal mit Augentropfen versuchen soll.

    Leider haben die Augentropfen nicht geholfen. Vor einer Woche ist mir dann aufgefallen, dass wenn ich eine helle Quelle wie zum Beispiel meine Smartphone Taschenlampe indirekt in Richtung meiner Augen leuchte, verschwindet die zuvor beschriebene Sehstörung.

    Dasselbe habe ich im dunklen Bad vor einem Spiegel probiert und bin auf den Entschluss gekommen, dass meine Pupillen auf zu schwaches Licht nicht korrekt reagieren. Sobald ich jedoch Licht in Richtung meiner Augen halte, werden die Pupillen klein genug und ich sehe alles scharf bzw. habe keine Sehprobleme mehr. Die Hornhautverkrümmung bleibt natürlich.

    Nun habe ich nichts dazu im Internet gefunden und einen nächsten Termin beim Augenarzt zu bekommen kann dauern.

    Gibt es etwas, um meine Pupillen wieder "empfindlicher" zu machen oder muss ich nun damit leben?

    Ich danke schonmal im Voraus für Ihre Antworten.

  • Re: Pupillen reagieren schlecht auf Licht

    Es ist zu erwarten, dass sich generell bei kleinerer Pupille die Sehschärfe / Tiefensehschärfe verbessern kann. Mit den genannten Taschenlampen sollten Sie dennoch nicht in Richtung der Augen leuchten.
    Sie könnten (sofern hilfreich) das Arbeitszimmer auf Tageslichtniveau entsprechend beleuchten.

    Kommentar


    • Re: Pupillen reagieren schlecht auf Licht

      Guten Abend, Silbaersche,
      es ist tatsächlich typisch bei refraktiven Fehlern (z.B. Hornhautverkrümmung), dass die Sehschärfe besser wird, wenn die Pupillen sich deutlich verengen. Damit ist sozusagen die Diagnose schon gestellt, dass es sich um ein Problem der Hornhaut oder der Linse handeln muss und vermutlich eine Anpassung der Brille das Problem lösen kann.
      Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld

      Kommentar