• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wimpern kratzen auf Hornhaut

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wimpern kratzen auf Hornhaut

    Sehr geehrte Frau Liekfeld,

    seit Jahren müssen meine nach innen wachsenden Wimpern in den Ober- und Unterliedern mittels Pinzette entfernt werden.
    Wenn es mir möglich war, habe ich diese zum Teil auch selbst mit einem 10-fach Vergrösserungsspiegel entfernt.
    Nun weigert sich mein Augenarzt die Wimpern weiterhin zu "zupfen" und möchte eine dauerhafte Entfernung der entsprechenden Wimpern per LASER - Verödung vornehmen.
    In einem Merkzettel werden eine ganze Rehe von möglichen dabei auftretenden Problemen genannt, bis hin zu Korrekturoperationen am Liedrand.
    Ich stehe jetzt vor der Frage ob ich weiterhin evtl. bei einem anderen Kollegen die Wimpern beseitigen (zupfen) lasse oder doch das (Risiko ?) einer dauerhaften Entfernung der in Frage kommenden Wimpern riskiere.
    Desweiteren frage ich mich natürlich andererseits, welche bleibenden Schäden am Auge insgesamt das ständige kratzen der Wimpern (incl. gelegentlicher Augenrötungen bzw. Entzündungen) haben könnte.
    Ich bin jetzt 74 Jahre jung.
    Für eine freundliche Antwort von Ihnen wäre ich sehr dankbar.

    Mit freundlichen Grüssen
    Dr. Herbert Manzke, Ph.D.



  • Re: Wimpern kratzen auf Hornhaut

    Selbst bei einer 'Entfernung' mit Laser gibt es keine Garantie, dass die Wimpern nicht nachwachsen. Sollten Sie somit mit dem regelmäßigen Zupfen zufrieden sein, müssten Sie sich tatsächlich einen anderen Arzt suchen. Von selber Entfernen rate ich eher ab, es sei denn ein guter Freund/Freundin kann dies und die Person sieht von Natur aus in der Nähe recht gut.

    Kommentar


    • Re: Wimpern kratzen auf Hornhaut

      Hallo, wie so oft ist die Behandlung hier abhängig von Ihrem subjektiven Beschwerdebild. Wenn Sie mit der momentanen Situation einigermaßen zufrieden sind und der Organbefund dem nicht entgegensteht, würde ich dazu raten, einen anderen Augenarzt aufzusuchen, der die bisherige Behandlung fortführt (und über die entsprechende Erfahrung verfügt....).

      Operative LASER-Behandlungen (Argon- oder Diodenlaser) bei einer Trichiasis sind offenbar noch nicht so wirklich etabliert, dann schon eher eine Elektroepilation mit Verödung der Haarbälge.

      Eine Lidrand-OP wäre verhältnismäßig riskant und aufwändig und scheint mir bei Ihrer Symptomatik eher nicht indiziert.

      Da Sie bereits seit Jahren eine Trichiasis haben und ganz offensichtlich die Hornhautbefunde bisher keinen Anlass zur Besorgnis hinsichtlich chronischer Reizzustände oder gar mechanischer Verletzung bieten, scheint mir das bisherige Therapiekonzept noch die beste Lösung. Und die Tatsache, dass Ihr Augenarzt diese Behandlung jetzt absetzen möchte, hat möglicherweise eher etwas mit dem ungünstigen Verhältnis von Aufwand zu wirtschaftlichem Ertrag zu tun. Vielleicht bietet sich auch eine 2. Meinung - ggf. in einer Augenklinik - an.

      Kommentar


      • Re: Wimpern kratzen auf Hornhaut

        Sehr geehrter Herr Dr. Manzke,

        grundsätzlich ist eine regelmäßige manuelle Entfernung der Wimpern möglich, solange die Hornhaut keinen dauerhaften Schaden hat. Das sollte dann natürlich auch regelmäßig erfolgen, bevor es zum Schaden kommt. Alternativ zum Laser ist euch die sogenannte Elektro-Epilation mittels Verödung. Nicht selten kann es trotz Laser oder Verödung zu einem Rezidiv kommen. Solange Sie und Ihr Augenarzt also mit einem häufigen Augenarzt-Besuch klarkommen und das Auge gut aussieht (das kann ich natürlich nicht beurteilen), ist dieses Vorgehen wie bisher völlig in Ordnung.
        Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

        Kommentar



        • Re: Wimpern kratzen auf Hornhaut

          Sehr geehrte Frau Dr. Liekfeld,

          herzlichen Dank für Ihre freundliche Antwort.
          Der einfachste und auch sicherste Weg für mich ist es, mir einen anderen Augenarzt zu suchen der bzw. die bereit ist meine Wimpern zu zupfen.
          Ich hatte bereits gestern kurzfristig einen Termin bei einer Kollegin (Augenärztin) bekommen, die etwas älter ist und langjährige Erfahrung mit Patienten bei denen die Wimpern auf der Hornhaut kratzten, hat.
          Viele davon hatten alternative Behandlungen wie Läser, Verödung mit Hitze oder Kälte versucht, wobei die Meisten anschließend unter schweren unerträglichen und langanhaltenden Nebenwirkungen zu leiden hatten.
          Die Essenz daraus ist, weiter die Wimpern herauszupfen zu lassen, wozu diese Kollegin auch zeitlich unbegrenzt bereit ist (auch ohne Termin).
          Für Ihre freundliche Hilfe bin ich Ihnen sehr verbunden und Danke Ihnen herzlich dafür.

          Da fällt mir gerade ein, dass ich noch ein Augenproblem habe.
          Bei mir sind an beiden Augen die Tränenkanäle total zu, d.h. das die Tränen tagsüber desöfteren an den Nasenrändern herunterfliessen. Mir wurde geagt, dass wenn es für mich kein Problem wäre sollte man es so lassen, sonnst müssten die Tränenkanäle operativ geöffnet werden.
          Wie ist Ihre Meinung hierzu ?

          Mit besten Grüssen
          Dr. Herbert Manzke, Ph.D.

          Kommentar


          • Re: Wimpern kratzen auf Hornhaut

            Guten Morgen, Herr Dr. Manzke,
            wenn Sie keine Probleme mit den gelegentlich herunterlaufenden Tränen haben, muss keine Operation stattfinden. Das entscheiden Sie abhängig von den Beschwerden. Ist denn ein beidseitiger Verschluss der Tränenkanäle wirklich nachgewiesen? Das ist ja eher selten.
            Mit freundlichen Grüßen, Priv.-Doz. Dr. med. A. Liekfeld

            Kommentar