• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starke Achsenschwankung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starke Achsenschwankung

    Vor 2 Jahren hate ich eine Staroperation an beiden Augen. Normale Kassenleistung. Mitte voriges Jahr hatte ich dann Nachstar und beide Augen wurden gelasert. Sehe jetzt wieder besser und mit der neuen Brille im September konnte ich auch länger lesen ohne dass mir die Augen brannten oder tränten. Anfang dieses Jahres bemerkte ich, dass ich z. B. kleineres nicht mehr so erkennen konnte und es mir auch manchmal komisch wurde. Der Optiker stellte fest, dass die Dioptrin gleichgeblieben sind Links+ 2,50/rechts und links 2,25 aber die Achse des Zylinders hätte sich stark verändert. rechts von 166 nur wenig auf 175 und links von 100 auf 179. Der Zylinder selber ist auch geblieben: rechts -0,75 und links -0,25. Was bedeutet eine Achsenverschiebung? Kann das öfter auftreten und warum verschiebt sich die Achse überhaupt? Ich dachte immer nach einer Nachstarlaserung bleibt alles erst mal für eine längere Zeit relativ unverändert. Ich lese gern und konnte durch das bessere Sehen auch wieder länger lesen und auch mal einen ganzen Film ansehen ohne das die Augen brannten. Aber ich übertreibe es auch nicht. Seit der ersten Staroperation habe ich mir zur Augenentlastung auch angewöhnt auch mal ein Hörbuch zu hören. Ich bin Rentnerin und 66 Jahre alt.
    Für eine Info und vielleicht auch einen Ratschlag wie man Achsenverschiebungen vermeiden könnte, wäre ich sehr dankbar.

    Freundliche Grüße
    Anitram