• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Augenbeschwerden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Augenbeschwerden

    Hallo,
    ich habe zwei verschiedene Themen, zu denen ich Rat brauche, weil ich beim Augenarzt nicht erfolgreich behandelt, oder aufgeklärt wurde.

    Erstens habe ich seit 3 Monaten immer wieder Beschwerden am rechten Auge. Jucken, Rötung, leichte Schmerzen, Sandkorngefühl und vor allem morgens ein regelrecht "lahmes" Lid. Das heißt, ich kann mein Auge schwer öffnen. Manchmal zieht der Schmerz in den Augapfel. Der Schmerz ist aber nicht stark. Laut Augenarzt ein Gerstenkorn, welches am Oberlid sichtbar war und auch behandelt wurde. Die Beschwerden kommen aber immer wieder, obwohl nicht wirklich was zu sehen ist. Was kann ich noch tun? ist es normal, dass die Beschwerden anhalten, auch wenn kaum etwas zu sehen ist, bis auf eine kleine Rötung am Lidrand.

    Zweitens wurde bei meiner Tochter nun festgestellt, dass sie auf dem linken Auge nur 50% Sehleistung hat, auf dem rechten Auge jedoch 100%. Bislang war das nie aufgefallen. Nun wurde ihr eine Brille verschrieben, damit sie auch links scharf sieht. Meine Tochter ist 9 Jahre alt. Laut Arzt ist die Koordination und das räumliche Sehen in Ordnung. Kann es sein, dass das linke Auge erst in der letzten Zeit diese Schwäche entwickelt hat. Sie hatte vorher nie Auffälligkeiten oder Beschwerden. Kann sich das Auge noch im Wachstum bessern? Welche Unterstützung kann sie noch erhalten? Abkleben?? Sehschule?? Leider hat der Augenarzt mich als Mutter etwas allein gelassen mit der Aussage:" Das müssen wir mal abwarten..."

    Schreibe erstmalig in einem Forum. Bin für kompetente Hilfe echt dankbar.


  • Re: Augenbeschwerden


    Betrifft die Frage zu Ihrer Tochter: um hier genauere Informationen geben zu können, müsste man die verordneten Brillenwerte kennen. Zudem: Ist die Sehschärfe links mit Korrektur genauso schlecht wie ohne? Hat Ihre Tochter früher bereits eine Brille getragen? Wie war das Ergebnis der Einschulungsuntersuchung vor 4 Jahren?

    Kommentar


    • Re: Augenbeschwerden


      Die Werte meiner Tochter betragen: Rechts +0,25 und Links +1,75. Da es sich um die Erstverordnung handelt und die Brille noch nicht fertig ist, liegen keine Erfahrungen vor. der Arzt meinte nur, er hofft, dass sie mit der Brille links scharf sieht und hat einen Termin für die Sehschule im Oktober angesetzt.
      Bei der Einschulungsuntersuchung damals war noch alles in Ordnung. Danke für das Interesse :-))

      Kommentar


      • Re: Augenbeschwerden


        [quote SMDCSR]Hallo,
        ich habe zwei verschiedene Themen, zu denen ich Rat brauche, weil ich beim Augenarzt nicht erfolgreich behandelt, oder aufgeklärt wurde.

        Erstens habe ich seit 3 Monaten immer wieder Beschwerden am rechten Auge. Jucken, Rötung, leichte Schmerzen, Sandkorngefühl und vor allem morgens ein regelrecht "lahmes" Lid. Das heißt, ich kann mein Auge schwer öffnen. Manchmal zieht der Schmerz in den Augapfel. Der Schmerz ist aber nicht stark. Laut Augenarzt ein Gerstenkorn, welches am Oberlid sichtbar war und auch behandelt wurde. Die Beschwerden kommen aber immer wieder, obwohl nicht wirklich was zu sehen ist. Was kann ich noch tun? ist es normal, dass die Beschwerden anhalten, auch wenn kaum etwas zu sehen ist, bis auf eine kleine Rötung am Lidrand.

        Zweitens wurde bei meiner Tochter nun festgestellt, dass sie auf dem linken Auge nur 50% Sehleistung hat, auf dem rechten Auge jedoch 100%. Bislang war das nie aufgefallen. Nun wurde ihr eine Brille verschrieben, damit sie auch links scharf sieht. Meine Tochter ist 9 Jahre alt. Laut Arzt ist die Koordination und das räumliche Sehen in Ordnung. Kann es sein, dass das linke Auge erst in der letzten Zeit diese Schwäche entwickelt hat. Sie hatte vorher nie Auffälligkeiten oder Beschwerden. Kann sich das Auge noch im Wachstum bessern? Welche Unterstützung kann sie noch erhalten? Abkleben?? Sehschule?? Leider hat der Augenarzt mich als Mutter etwas allein gelassen mit der Aussage:" Das müssen wir mal abwarten..."

        Schreibe erstmalig in einem Forum. Bin für kompetente Hilfe echt dankbar.[/quote]

        Hallo, also nach meiner Erfahrung klingen die Beschwreden bei einem Gerstenkorn sehr schnell ab, nachdem der Augenarzt es eröffnet hat. Und die Beschwerden wie Sandkorngefühl und Druckgefühl deuten nach meiner Meinung auf ein Sicca-Sybdrom hin. Ich würde den Augenarzt darauf ansprechen. Er kann dann genau die Tränenflüssigkeit untersuchen. Alternativ wäre auch zu überlegen, ob Sie einfach einmal Augentropgfen mit Tränenersatzflüssigkeit ausprobieren. Wichtig sind hier Präparate ohne Konservierunungsstoffe wie Hyabak, das ich selbst sehr erfolgreich genommen habe.

        Kommentar



        • Re: Augenbeschwerden


          Vielen Dank :-)) Sie scheinen Recht zu haben. Ich war gestern beim Augenarzt und habe solche Tropfen bekommen. Die nehme ich seit gestern und es geht schon ein wenig besser.

          Kommentar


          • Re: Augenbeschwerden


            GUten Tag,
            hinsichtlich Ihrer Beschwerden: Vermutlich handelt es sich um eine chronische Lidrandentzündung, die immer mal wieder zu Beschwerden führen kann. Ggf. ist eine Lidrandpflege, die Sie selber regelmäßig durchführen hilfreich. Das sollte Ihnen der Augenarzt erklären.
            Hinsichtlich Ihrer Tochter: Ohne Kenntnisse des Befundes und der Brillenstärke kann ich da keine Prognose stellen. Wichtig ist, dass das Auge mit Korrektur 100% sehen kann. Und Abwarten ist dann sicher nicht falsch. Bitte fragen Sie beim behandelnden Augenarzt nach, bis Sie wirklich alles verstanden haben.
            Mit freundlichen Grüßen,
            Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

            Kommentar