• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

transparente Bilder auf dem rechten Auge

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • transparente Bilder auf dem rechten Auge

    hallo ich bins nochmal, ich wollte mein problem nochmal ganz genau beschreiben. mannlich 29!

    seit märz habe ich dass problem, das ich auf dem rechten auge 2-3 transparente bilder vor mir habe bzw es kommt darauf am wie weit die sachen weg sind.

    meine tastatur ist zb schwarz mit weissen buchstaben, wenn ich darauf schaue, sehe ich einmal das originale L und daneben gleich zwei L also ca so > LLL

    gehe ich ganz nah ran verschwinden die.

    ich war nun auch schon beim augenarzt der mich nicht für erst genommen hat und meinte das kann von angst kommen...

    dann wechselte ich zum anderen augenarzt in rendsburg die klinik.
    augen wurden weit getropft zum 5x und da wurde nichts gefunden, ausser diese fliegenden mükken und eine leichte trübung auf dem rechten auge.

    wenn ich das linke auge zuhalte bringt auch nichts.

    nun ich trage seid 2005 eine brille (L+0.00 R-0.75)

    mir ist aufgefallen das ich anfang 2010 nicht mehr so gut mit der brille gucken konnte (brennen, jucken, augen waschen) und immer näher am lcd pc monitor rangegangen bin, hab mir dummerweise nichts dabei gedacht... bis ich märz 2011 diese schwarzen fusseln bekommen habe, ab zum alten AZ und neue brille, doch beim neuen az, der sagte das die brille nicht gut sei bzw auch zu wenig stärke hätte.... neue bekomm ich erst im juni (L-1.00 R-2.25) links sehe ich leider nicht soviel, fast nur verschwommen, gehe davon aus das da was in der kindheit gemacht hätte wären müssen mit pflaster... aber nie aufgefallen...

    eine hornhautverkrümmung hab ich auch sagte der az.

    bei mir wurde auch gelbe flüssigkeit zum schluss reingetropft, was genau ist das gewesen???

    ach ja 2001 hatte ich eine herpes infektion im rechten auge (der hausarzt sagte dass das von den windpokken kommt da eine übrig geblieben ist), aber seid dem keine probleme mehr damit gehabt, eine kleine mini narbe ist zurück gebleiben im rechten auge.

    wie ihr sicher denken könnt bin ich fix und fertig mit den nerven bzw wegen den 2-3 transparenten bildern. az sagt liegt an der falsch getragenen (2005) brille und hornhautverkrümmung.

    nun hab ich im netz gelesen das es auch daran liegen kann:::::
    "durch die grössere Pupille "Randverzerrungen" der Hornhaut eine Rolle spielen."

    ich versuche das nun nochmal zu beschreiben, also das ganze ist auf dem rechten auge:

    schaue ich mir einen silbernen gegenstand an im raum (wo die pupille auch grösser ist)- sehe ich diese transparente kontur bzw 1 bis 3 fach durchsichtiges bild neben dem original bild, es kommt drauf an wie weit oder nah dran ich bin, das zieht sich richtig auseinander....

    das komische ist gehe ich auf den balkon wo mehr licht ist - (draussen> pupille ist kleiner ) ist diese kontur(en) so gut wie nicht mehr da....

    stellt euch vor ihr schaut euch eine postkarte an, diese ist fest da und als würde von der postkarte von rechts nach links das bild zusätzlich transparent zu sehen sein (durchsichtig fast)... je nach dem wie weit weg ich bin, können 2 cm sein wenn ich 1 m weg bin und so weiter....

    mir fällt es echt schwer tv zu schauen, da man "es" immer sieht, kino, arbeit usw...

    ich mache meine freundin und family auch schon damit verrückt...
    ich bin viel am rumweinen weil ich den mist endlich weg haben will...

    ich weiss auch nicht 100% ob es nicht vorher schon "etwas" da gewesen ist.

    kann es sein das ich durch die brille die ich hätte längst wechseln müssen diese probleme habe??

    blut wurde abgenommen alles ok
    augen wurden von zwei augenaz untersucht alles ok.

    was mir noch einfällt.

    wenn ich die brille nun abnehme und z.b. auf ein modem / router schaue, wo diese runden punkte sind, die geld oder auch grün leuchten (oder pc lautsprecher)...

    fällt mir auf das ich einmal den leuchtenden original kreis/punkt sehe:

    O


    links und rechts daneben den selben punkt sprich 3 punkte...
    OOO

    setze ich die brille auf ist es ein punkt, geht damit weg, aber dass problem > das vom linken punkt der auch weg geht diese konturen (transparent) bleiben..

    wenn ich mit dem auge klimper (zu auf mache) gehts rein aus rein raus... können das auch trockene augen sein?

    ich selber arbeite sehr viel und lange am pc (lcd monitor)

    bitte um rat und hilfe.

    ich hab zwar in 2 wochen einen neuen termin bei der sehschule aber die sollen endlich rausfinden woran es liegt... die von der sehschule sagte beim letzen mal das kann von der narbe kommen.... aber das hatte ich doch vorher nicht so extrem, da bin ich mir sicher.

    der augenaz hatte bei sich auch schon eingetragen neue brille, kontaktlisen bzw lasern.

    ich bin ratlos, vorallem weil ich das nun seid märz habe und alles so lange dauert.

    kann das auch eine blockade sein?
    habe in 1 woche auch einen termin beim hws da ich seid jahren öfter mal rücken scerzen hab (zu schnell gewachsen)...


  • Re: transparente Bilder auf dem rechten Auge


    ps: wenn ich das mit dem papier loch 1-2mm trick mache ist es weg.

    Kommentar


    • Re: transparente Bilder auf dem rechten Auge


      Lies dir mal den Artikel bei Wikipedia zu "Keratokonus" durch. Mein Vater hat das und die Symptome kommen mir da schon bekannt vor. Bei ihm wurde das erst vor wenigen Jahren diagnostiziert und er ist auch von Arzt zu Arzt gelaufen, die ihm nur andere Brillengläser verschrieben haben, bis ein Arzt gesagt hat "Da stimmt was nicht, ich mache alle Tests, die in meiner Macht stehen." Ich weiß zwar nicht, wie das diagnostiziert wurde, aber es wurde.
      Vielleicht hilft es ja einen Arzt gezielt darauf anzusprechen.
      Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen.

      Kommentar


      • Re: transparente Bilder auf dem rechten Auge


        Guten Abend,

        ich denke, Sie sollten sich nicht so verrückt machen. Es scheint nichts Dramatisches. Solange Sie mit beiden Augen (mit oder ohne Brille - je nachdem, was besser ist) gut klar kommen und alles sehen, sollten Sie abwarten. Es gibt verschiedenste Erklärungsmöglichkeiten (trockene Augen - Sie können durchaus einmal "künstliche Tränen" versuchen; Fehlsichtigkeit, Narbe, Pupillendifferenz...). Für eine Ursachenfindung müsste man sicher einigen Aufwand betreiben.

        Mit freundlichen Grüßen,
        Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

        Kommentar