• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Grauer Star OP

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Grauer Star OP

    Inwieweit sind die eingesetzten Linsen für Gleitsicht-Brillenträger ausgereift und anwendbar und in welchen Kliniken wird dies bereits längst praktiziert? Danke!

    Gruß winfried


  • Re: Grauer Star OP


    Guten Morgen, Winfried,
    meinen Sie Linsen, die die Gleitsichtbrille ersetzen soll? Also sogenannte Multifokallinsen? Diese Linsen funktionieren sehr zuverlässig, sind aber eine gewisse optische "Kompromiss-Lösung". Das müsste intensiv mit Ihnen besprochen werden.
    Ich persönlich habe mit diesen Linsen seit vielen Jahren sehr viel Erfahrung gesammelt (auch viele Studien damit veröffentlicht). Es gibt auch sicher andere Kliniken und Operateure, die damit ERfahrung haben. Danach sollten Sie im Zweifelsfalle konkret fragen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • Re: Grauer Star OP


      Sehr geehrte Frau Dr. Liekfeld,

      vielen Dank für Ihre Stellungnahme! Sie haben dies richtig erkannt. Werde dies weiter verfolgen; evtl. komme ich auf die Angelegenheit und auf Ihre Klinik in Potsdam zurück.
      Viel Erfolg weiterhin und viel Kraft für Ihre Arbeit!

      Gruß winfried

      Kommentar


      • Re: Grauer Star OP


        Hier habe ich eine ausführliche Beschreibung von einem Augenarzt über eine graue Star Operation gefunden. Ich hoffe dies klärt einige Fragen und hilft euch weiter..

        http://www.augenarzt.cc/operationen.php

        Kommentar



        • Re: Grauer Star OP


          Hallo usefull, vielen Dank für den ausführlichen und verständlichen Bericht. Sehr gute Info und somit gut vorbereitet für den Fall der Fälle.

          Schöne Grüße und alles Gute
          winfried

          Kommentar


          • Re: Grauer Star OP


            Guten Abend!
            Herzlichen Dank für die netten Worte und Wünsche!
            Mit freundlichen Grüßen,
            A. Liekfeld.

            Kommentar