• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

probleme und leichte schmerzen beim sehen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • probleme und leichte schmerzen beim sehen

    Sehr geehrte Dr

    ich nehme seit ein paat Jahren Xanax (gehört zu den Benzos), habe in der schwangerschaft damit aufgehört, habe nun wieder damit angefangen. Habe damals nie probleme mit dem medi gehabt, habe ein Problem mit einem Auge weiss jetzt aber nicht ob dass vom medi kommt oder nicht. Habe mich ein wenig umgeschaut ueber dass thema augeninnendruck. Bei dem medi xanax wo ich nehme steht als nebenwirkung erhöhter augeninnendruck. Da ich jetzt aber nicht weiss wann es angefangen hat weiss ich jetzt gar nicht was ich machen soll.
    Mein problem ist folgendes und zwar habe ich seit rund 3 Monaten folgendes Problem, mein rechtes Auge schmerzt ein wenig, so als wuerde jemand da drücken.
    Manchmal faengt es dann an dass ich nur mit dem auge abends dann nicht richtig sehe z.b. sachen die ich mit dem einen auge abends noch weiss sehe,sehe ich mit dem anderen auge nur grau. wenn ich dann dahin gehe wo licht ist dann sehe ich alles aber so verschwommen, sehe jedoch alle farben aber kann nicht mehr lesen was da steht. aber es ist aber auch so dass ich an tagen gar keine probleme mit dem auge habe. Was ich auch noch gemerkt habe dass ist dass morgens wenn ich aufstehe in letzter zeit kleine aederchen im auge geplatzt sind. Was soll ich machen. glauben sie dass kommt wegen dem medi oder nicht? weil nehme das medi lange habe dann eine pause in der schwanegrschaft gemacht und seitdem ist dass mit dem auge. habe noch nie mit einem arzt drueber geredet. Habe wegen was anderes ein antibiotikum bekommen, da steht auch dass man dadurch kurzsichtig wird waehrend einer zeit, weil ich zur zeit dass problem mit dem auge habe traue ich mich ncht dass antibiotikum zu nehmen.
    lg


  • Re: probleme und leichte schmerzen beim sehen


    Guten Tag,
    es hört sich am ehesten so an, als wäre Ihr Auge zu "trocken", aber natürlich kann auch etwas anderes dahinterstecken. Am besten ist es wohl, Sie lassen das beim Augenarzt abklären.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A Liekfeld.

    Kommentar