• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Augentropfenallergie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Augentropfenallergie

    Ich habe seit 1993 durch eine Schildrüsenerkrankung Morbus basedow und den Grünen Star.Da ich gegen sehr vielen Augentropfen allergisch bin und mein Augendruck meist so um die 30 oder drüber,bin ich schon 3mal rechts und 3mal links operiert worden.Die letzten O.P.waren2000 im Virchow Klinikum.Im Moment liegt mein Druck bei 32 links und 30 rechts. Von meiner Augenärztin hab ich neue Tropfen bekommenTimo-Stulln und hab ich wieder geschwollene und juckende Augen.Ich glaub die nächste O.P. ist schon in Sicht ,oder weiß jemand einen Rat

    vielen dank im voraus Maxiecelina


  • Re: Augentropfenallergie


    Guten Abend,
    das sind sicher Druckwerte, die zu hoch liegen. Inzwischen gibt es eine Reihe von neuen Wirkstoffen, die auch als Augentropfen ohne Konservierungsmittel (die meistens die Allergie auslösen) erhältlich sind. Die könnte die Augenärztin versuchen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • Re: Augentropfenallergie


      Hallo, Frau Doktor
      vielen Dank für Ihre Antwort,mein Augenarzt hat schon verschiedene Tropfen mit mir ausprobiert,leider ohne Erfolg. Sogar von Tränentropfen bekam ich entzündete Augen und geschwollene Lider.Mein Arzt war nun der Meinung ,daß ich mich nun doch im RVK vorstelle und sie dann entscheiden sollen was geschehen soll.
      Ich hab am 05.08.2008 um 9 Uhr den Termin,vielleicht haben Sie ja zufällig Dienst

      viele Grüße Frau Ilona Marbs

      Kommentar