• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

wer kann mir helfen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wer kann mir helfen

    Sehr geehrte Frau Dr. Liekfeld,
    Liebe Forummitglieder,

    seit 8 Jahren habe ich (ein Russe, Wohnort nahe Moskau) ein gesundheitliches Problem, wo unsere Ärzten leider nicht die Ursache finden konnten.

    In Kürze: nach einer Grippe trat ein Problem am rechten Auge auf. Unsere Ärzte in Moskau /Helmholzinstitut haben dieses als "Pseudotumor", zu deutsch gutartiger Tumor der Augenhöhlenen bezeichnet und mittels Injektion von Diprospan in das extraokuläre Weichgewebe behandelt.

    Nach mehreren Jahen und mehreren Behandlungen, da dem Auge mal besser, mal schlechter ging (Diprospanbehandlung ca. alle 2 Jahre), erfolgte vor 2 Jahren ein Übergreifen der Krankheit auf das linke Auge.

    Neue Behandlung mit Celeston und Diprospan bringt leider nicht die gewünschte Abhilfe. Mehrmals wurde ich an Hormonenspiegel untersucht, alles O.K. Neulich bin ich beim HNO-Arzt gewesen, dieser vermutet die Verbindung der vorhandenen Probleme in den Nahsenhöhlen, die nur operativ gelöst werden können, mit dem "Pseudotumor". Ich weiß nicht mehr weiter. Soll ich mich beim HNO operieren lassen, dann ist das Problem mit den Augen nicht mehr vorhanden oder wie ?

    Generell würde ich schon Gelder finden um in Deutschland mich untersuchen und behandeln zu lassen, das Problem wo und wie ???

    Bitte an anm(at)pereslavl.ru schreiben.

    Vielen Dank für Ihre Antwort,
    Alexander